CDU und FDP ziehen Konsequenzen, zumindest personell

  • CDU und FDP ziehen Konsequenzen, zumindest personell

    Roter Strumpf, 28.03.2011 21:14
    #1
  • RE: CDU und FDP ziehen Konsequenzen, zumindest personell

    Roter Strumpf, 28.03.2011 21:30, Antwort auf #1
    #2

    Merkels Konsequenz heißt "Weiter so" ( trotz Wahlschlappe )

    http://www.tagesschau.de/inland/merkel2182.html

  • RE: CDU und FDP ziehen Konsequenzen, zumindest personell

    Roter Strumpf, 28.03.2011 21:44, Antwort auf #1
    #3

    Und bei der FDP scheint es noch nicht zu Ende zu sein ...

    http://www.n-tv.de/politik/Liberales-Murren-immer-lauter-article2956186.html

    "Bundesvorstandsmitglied Wolfgang Kubicki forderte dagegen eine "muntere Debatte" über die gesamte Führungsspitze um Westerwelle. Vor allem griff er Fraktionschefin Birgit Homburger an. Der Vorsitz der Bundestagsfraktion sei "komplett fehlbesetzt", sagte der schleswig-holsteinische Fraktionschef dem "Hamburger Abendblatt". Die entscheidende Aufgabe, das Bild der FDP mitzuprägen, habe Homburger "hundsmiserabel erfüllt". In der "Leipziger Volkszeitung" fügte er hinzu, Homburger müsse "beschämt ihre Ämter abgeben und nach Hause gehen"."

    "Der baden-württembergische FDP-Europaabgeordnete und Parteivize Michael Theurer ging härter zur Sache. Er legte Westerwelle den Rücktritt vom Vorsitz der Bundespartei nahe. "Ich habe Guido Westerwelle empfohlen, sich auf das Außenamt zu konzentrieren", sagte Theurer. Künftig sollten Kabinettsposten und Funktionen in der Parteispitze voneinander getrennt werden, um bei den Liberalen eine stärkere programmatische Auseinandersetzung und Einbeziehung der Partei zu ermöglichen."

  • RE: CDU und FDP ziehen Konsequenzen, zumindest personell

    Wanli, 28.03.2011 23:01, Antwort auf #3
    #4

    Und bei der FDP scheint es noch nicht zu Ende zu sein ...

    Natürlich nicht, der Spaß beginnt doch erst - siehe Westerwelle-Thread. Popcorn bitte! Cool

  • RE: CDU und FDP ziehen Konsequenzen, zumindest personell

    retlow, 28.03.2011 23:12, Antwort auf #4
    #5

    Ein "historischer" Wahlsonntag: Selten war sich die Presse so einig. Einhellig sieht man Schwarz-Gelb im Taumel, Kanzlerin und Vizekanzler auf der "Verliererstraße".

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2011-03/landtagswahlen-bundesregierung-me rkel-mappus

    Historisch ist dieser Wahlsonntag nur, weil er mit dem Fukushima-Unglück zusammentraf. Die Leute haben ihre Sorgen und Ängste bei den Grünen abgeladen. Die versprechen ihnen derzeit am meisten Sorglosigkeit. 'Ich halte es für möglich, dass sich die Grünen über kurz oder lang  an "Mutti" wenden. die hilft ihnen dann in diesen außerordentlichen Zeiten weiter.

  • RE: CDU und FDP ziehen Konsequenzen, zumindest personell

    saladin, 29.03.2011 02:34, Antwort auf #5
    #6

    in bawü - ist es teil (weil mappus der atomheini war)

    in rp war es eher: kurt abstrafen, aber cdu,fdp ist auch nicht besser und die linke pfff, bleiben halt die grünen (und dass durch atom ihre glaubwürdigkeitswerte bestärkt wurden hilft)

    aber hessen?

    bei kommunalwahlen wählt man normal nach anderen kriterien (bundesstimmungen beeinflusssen die stimmungslage auch auf gemeindeebene, aber da kennt man die antretenden politiker normalerweise persönlich und das isoliert diese ebene von bundestrends)

    ich denke es ist tiefgreifender

    spd hat durch hartz4 einglaubwürdigkeitsproblem

    fdp durch ihre steuerpolitik

    cdu hat im letzten jahr (und verdeutlicht durch atomschwenk) ihren markenkern verloren

    die linke versint im chaos und ist ein sonderfall

    die rechten haben sich in deutschland auch entlarvt

    die sonstigen sind keine alternative

    was bleibt? die grünen

    durch anti-gentechnik, lebensmittelskandalen und antiatom-diskussion haben sie ihre glaubwürdigkeit behalten (da weiss man wenigstens FÜRSurprised was sie stehen und das auch noch glaubwürdig)


    Historisch ist dieser Wahlsonntag nur, weil er mit dem Fukushima-Unglück zusammentraf. Die Leute haben ihre Sorgen und Ängste bei den Grünen abgeladen. Die versprechen ihnen derzeit am meisten Sorglosigkeit. 'Ich halte es für möglich, dass sich die Grünen über kurz oder lang  an "Mutti" wenden. die hilft ihnen dann in diesen außerordentlichen Zeiten weiter.

Beiträge 1 - 6 von 6

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

28.308 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2017

  • Prämisse:
  • Bundestagswahlen Deutschland
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Parlamentswahl in der Tchechischen Republik
  • Parlamentswahl in Norwegen
  • -
  • kantonale Wahlen in der Schweiz/strong>

Sonstiges

  • folgt...

In Vorbereitung für 2018

  • Nationalratswahl in Österreich
  • Landtagswahlen in Deutschland
  • Weiteres folgt...

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com