Alternative für Deutschland (AfD)

Beiträge 121 - 130 von 325
  • RE: Alternative für Deutschland (AfD)

    drui (MdPB), 21.04.2017 10:50, Antwort auf #1

    Die AfD wird bei der Bundestagswahl 2017 eine ganz entscheidende und wichtige Rolle spielen.

    Und dafür ist sie auch personell bestens gerüstet! Die gute Frau Petri wird zwar keine Spitzenkandidatin mehr (dafür ist sie einfach nicht völkisch genug), aber die Nummer 2 der sächsischen Liste, Jens Maier, hat es in sich. Nachdem er zunächst mal "den Höcke" gemacht hatte mit Nazibegriffen wie "Schuldkult" und dem "Denkmal der Schande" (Holocaustdenkmal) äußerte er nun großes Verständnis für den Massenmörder Breivik:

    "Breivik ist aus Verzweiflung heraus zum Massenmörder geworden." Denn der Multikulturalismus in Europa und die Masseneinwanderung vieler "Kulturfremder" - "ist das nicht alles zum Wahnsinnigwerden?", zitiert "Vorwärts" Maier. Ein Zuschauer des Abends, der namentlich nicht genannt werden will, bestätigt diese Schilderung.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-saechsischer-afd-bundestagskandida t-relativiert-taten-von-anders-breivik-a-1144153.html

    Wer also im Fernsehen zu viel Multikulti und Kulturfremdheit beobachtet, hat laut AFD-Bundestagkandidat absolut gerechtfertigte Gründe auf eine Gegenreaktion und darf schon mal 77 Kinder umbringen. Von denen übrigens fast alle keine Kulturfremden waren. Nur zu AFD, mit solchen Kandidaten können aus 10% schnell mal weniger als 5% werden.

  • RE: Alternative für Deutschland (AfD)

    Laie, 21.04.2017 19:51, Antwort auf #121

    Man kann nur hoffen, dass es am Wochenende in Köln friedlich bleibt und die Polizei die Linksextremisten und Linksradikalen unter Kontrolle hat.

    Übrigens, erste Delegierte sind bereits in Köln und bekommen ganz normal von den Wirten im Lokal ein Kölsch. Es sind ja auch keine Nazis..;)

  • RE: Alternative für Deutschland (AfD)

    Laie, 21.04.2017 22:10, Antwort auf #122

    Schweigende Mehrheit von 78% finden Störung des AfD Parteitages nicht ok!

    https://www.youtube.com/watch?v=0H7HxBGXs_s

    Ich hatte zwar etwas höhere Zahlen erwartet, aber nun gut.

  • RE: Alternative für Deutschland (AfD)

    Bergischer, 22.04.2017 00:05, Antwort auf #122

    Übrigens, erste Delegierte sind bereits in Köln und bekommen ganz normal von den Wirten im Lokal ein Kölsch. Es sind ja auch keine Nazis..;)

    nöö - die bekommen ihr Kölsch weil denen nicht "AfD" oder "Nazi" auf die Stirn tätowiert ist und der Wirt sich strafbar machen würde unbegründet - auf Verdacht - von dem Vertragsfreiheitrecht Gebrauch zu machen und den Bewirtungsvertrag ablehnt. Ich gehe stark davon aus, dass die AfD Delegierten "undercover" unterwegs waren - mit Delegiertenausweis um den Hals wären sie nämlich nicht in den Genuss von "lecker Kölsch" gekommen, den dann hätte der Wirt - rechtens ! - den Ausschank verweigert! ;-) - "Kein Kölsch für Nazis"

    Edit: dem Satz von meinem Antipoden Wolfgang Bosbach - kenne ihn ganz gut, drei mal direkter Gegenkandidat - kann ich und will ich ausdrücklich unterstützen. Gewalt hilft euch nur, deshalb friedlicher Protest.

  • RE: Alternative für Deutschland (AfD)

    Laie, 22.04.2017 00:39, Antwort auf #124

    Edit: dem Satz von meinem Antipoden Wolfgang Bosbach - kenne ihn ganz gut, drei mal direkter Gegenkandidat - kann ich und will ich ausdrücklich unterstützen. Gewalt hilft euch nur, deshalb friedlicher Protest.

    Bzgl. Ihrem letzten Satz habe ich eine Antwort für Sie: ( Ist von einem guten Freund von mir)

    "Das Unfassbare rückt näher. Die AfD hält am Samstag ihren Bundesparteitag im Maritim in Köln ab.

    Die EZB sorgt mit ihrer Niedrigzinspolitik und der Geldmengenausweitung für die Enteignung der Sparer.

    Niemand geht auf die Straße.

    Griechenland wird erwiesener Maßen seine Schulden niemals tilgen können. Der Bundestag stimmt aber weiteren Rettungspaketen zu.

    Niemand geht auf die Straße.

    Via Target II - Salden kann Europa in Deutschland auf Pump einkaufen. Das volle Risiko trägt dabei der deutsche Steuerzahler. Die EU ist längst, entgegen den Maastricht-Verträgen, zur Schuldenunion geworden.

    Keiner geht auf die Straße.

    In der Migrationskrise wurde jeder damit in Berührung stehende Vertrag gebrochen, unsere Sozialsysteme eklatant belastet, die Gesellschaft gespalten, Terror und Kriminalität importiert.

    Kaum einer geht auf die Straße.

    Der Justizminister ist dabei die Zensur in Deutschland und Europa wieder hoffähig zu machen. Es wird sich offen zur Propaganda bekannt, eigene Sender dafür geschaffen oder bestehende finanziell besser versorgt.

    Keiner geht auf die Straße.

    In Deutschland ist die Kluft zwischen Arm und Reich so groß wie lange nicht mehr. Alters- und Kinderarmut, Zeit- und Werksarbeit, Niedrigstlöhne und Perspektivlosigkeit herrschen. Schulden von Banken aber werden sozialisiert, wohingegen Gewinne selbst eingestrichen werden.

    Keiner geht auf die Straße.

    Eine demokratisch wählbare Partei, die sich zum Rechtsstaat und dem Grundgesetz bekennt, die die oben genannten Punkte kritisiert, hält ihren Bundesparteitag hinter verschlossenen Türen in Köln ab.

    50.000 sollen auf der Straße sein.

    NGO´s, Kirchen, Gewerkschaften und fast alle anderen Parteien, genau jene, die die oben genannten Missstände eigentlich bekämpfen sollten, stellen sich gegen jene, die genau darauf aufmerksam machen.

    Genau mein Humor."

  • RE: Alternative für Deutschland (AfD)

    Bergischer, 22.04.2017 00:57, Antwort auf #121

    ... aber die Nummer 2 der sächsischen Liste, Jens Maier, hat es in sich. Nachdem er zunächst mal "den Höcke" gemacht hatte mit Nazibegriffen wie "Schuldkult" und dem "Denkmal der Schande" (Holocaustdenkmal) äußerte er nun großes Verständnis für den Massenmörder Breivik:

    Puuuh ......... echt der krasse Horror - der Typ!!!

    "Maier bestätigt aber, dass er in Pirna das Buch "Europa verteidigen" lobte: Darin sind die Schriften eines Bloggers veröffentlicht, die Breivik als eine wichtige Inspirationsquelle für sich nannte. "Europa verteidigen" ist im Verlag des neurechten Publizisten Götz Kubitschek veröffentlicht, der ein enger Weggefährte Höckes ist. "Dieses Buch hatte Einfluss darauf, dass ich überhaupt politisches Interesse entwickelt habe", sagte Maier dem SPIEGEL." Quelle SPON

    Per Definition imho eindeutig ein Neonazi! - und dann Platz 2 der AfD Landesliste?!

    .... und dann wundern sich die, dass es Demos gegen solche Typen gibt?!

  • RE: Alternative für Deutschland (AfD)

    Prabhu, 22.04.2017 01:18, Antwort auf #126

    1. Es gibt keinen grünen Kandidaten, der dreimal gegen Herrn Bosbach angetreten ist. Was lese ich falsch?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bundestagswahlkreis_Rheinisch-Bergischer_Kreis

    2. Wie ist denn deine Definition von Neonazi? Für mich ist ein Nazi in erster Linie jemand, der sehr antisemitisch eingestellt ist, was ich übrigens klar ablehne.

  • RE: Alternative für Deutschland (AfD)

    sorros, 22.04.2017 01:51, Antwort auf #127

    1. Es gibt keinen grünen Kandidaten, der dreimal gegen Herrn Bosbach angetreten ist. Was lese ich falsch?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bundestagswahlkreis_Rheinisch-Bergischer_Kreis

    2. Wie ist denn deine Definition von Neonazi? Für mich ist ein Nazi in erster Linie jemand, der sehr antisemitisch eingestellt ist, was ich übrigens klar ablehne.

    Antisemitismus ist eine vielleicht notwendige aber keine hinreichende Bedingung für eine nationalsozialistische Einstellung.

  • RE: Alternative für Deutschland (AfD)

    Bergischer, 22.04.2017 04:04, Antwort auf #127

    1. Es gibt keinen grünen Kandidaten, der dreimal gegen Herrn Bosbach angetreten ist. Was lese ich falsch?

    Sorry, "nur" zweimal gegen Bosbach - dreimal war gegen Christian Lindner, hat ich verwechselt - man kommt in die Jahre!

  • RE: Alternative für Deutschland (AfD)

    Bergischer, 22.04.2017 04:38, Antwort auf #127

    2. Wie ist denn deine Definition von Neonazi? Für mich ist ein Nazi in erster Linie jemand, der sehr antisemitisch eingestellt ist, was ich übrigens klar ablehne.

    Gegenfrage: "Butter bei de Fische" - Was hälst du den von eurem Bundestagkandidaten Jens Maier? Wie bezeichnest du jemand der die Morde von Brevik relativiert und Schriften, die die reine Rassenlehre (letzendlich auch gewaltsam) propagieren "als seine Bibel" lobt? - für mich bedarf es dazu nicht unbedingt "Antisemitismus" im strengen Wortsinn - Judenfeindlichkeit, - sondern wer andere Rassen / Kulturen als "minderwertig(es) (Leben)" betrachtet, gegen sie hetzt und deren Vertreibung bzw. Vernichtung aus/auf dem "eigenen" Territorium als Ziel hat, ist für mich ein Nazi. Ob dies jetzt letztendlich staatstheoretisch wissenschaftlich korrekt ist?! - ist mir bei Typen wie Höcke und Maier sowas von "drissegal" (Scheissegal).

Beiträge 121 - 130 von 325

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

26.761 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2017

  • Prämisse:
  • Bundestagswahlen Deutschland
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Parlamentswahl in der Tchechischen Republik
  • Parlamentswahl in Norwegen
  • -
  • kantonale Wahlen in der Schweiz/strong>

Sonstiges

  • folgt...

In Vorbereitung für 2018

  • Nationalratswahl in Österreich
  • Landtagswahlen in Deutschland
  • Weiteres folgt...

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com