Steingarts Morning Briefing

Beiträge 41 - 50 von 54
  • RE: Die DUH dreht völlig durch - Beugehaft gegen Kretschmann beantragt

    FreundvonLI, 11.08.2019 23:35, Antwort auf #39
    #41

    Es gab dort einen Poster, der nicht nur pro Drumpf argumentiert hat, was etwa Mirascael auch ganz gern tut, sondern schlicht seitenweise off topic gegen Merkels Flüchtlingspolitik gesabbelt hat, USA-Bezug gleich Null.

    Genau, weil die Wahl vom Donald natürlich nichts mit Merkels Flüchtlingspolitik zu tun hat.Frown

    Herr, lass Hirn...

  • RE: Die DUH dreht völlig durch - Beugehaft gegen Kretschmann beantragt

    FreundvonLI, 11.08.2019 23:41, Antwort auf #32
    #42
    ... die seperate selektive Sperrung (oder auch vorweggenommene Zensur) hat mit Basisdemokratie so viel gemeinsam "wie ne Kuh und Schlittschuhlaufen" - die Definition der "Oligarchie" (bzw. "Aristokratie" ;-) "trifft" auf den vorhandenen Vorgang der Beschänkung der Meinungsfreiheit schon deutlich eher zu ....

    ... und das schreibt ein "Priviligierter" ...

    Hier bin ich mit den hiesigen Grünen ausnahmsweise einmal einer Meinung. Es ist sehr schlechter Stil, Foristen zu sperren, nur weil irgendwelche Ewiggestrigen irgendwelche Trolle identifizieren, um zu kaschieren, dass ihnen die Argumente ausgehen.

  • RE: Die DUH dreht völlig durch - Beugehaft gegen Kretschmann beantragt

    drui (MdPB), 11.08.2019 23:48, Antwort auf #40
    #43

    Wie übrigens auch der Laie. Der oft wirklich interessante Infos ausgräbt.

    Da stimme ich zu. Außerdem bleibt er stets höflich.

  • RE: Die DUH dreht völlig durch - Beugehaft gegen Kretschmann beantragt

    FreundvonLI, 11.08.2019 23:51, Antwort auf #43
    #44

    Wie übrigens auch der Laie. Der oft wirklich interessante Infos ausgräbt.

    Da stimme ich zu. Außerdem bleibt er stets höflich.

    Der bringt euch noch dazu, konservativ zu wählen.

  • RE: Die DUH dreht völlig durch - Beugehaft gegen Kretschmann beantragt

    gruener (Luddit), 12.08.2019 02:29, Antwort auf #32
    #45
    ... und das schreibt ein "Priviligierter" ...

    danke für diese schöne steilvorlage ...

    fehler in lateinischen wörtern können bekanntlich ziemlich peinlich enden.

    im vorliegenden falle macht dich das - und ich neige dazu, mich dieser schlussfolgerung nicht unnötig zu widersetzen - zu jemanden, dem vor allen anderen die ehre obliegt, etwas zu "umwinden", "abzubinden", "abzuwürgen" oder gar "zuzuschnüren".

    der lateiner hat dafür ein treffendes beispiel, das unverzüglich an das wort ligo anknüpft: die crus fascia. --- zum besseren verständnis: die silben "privi" sind loszulösen von dem, was darauf folgt - sie beziehen sich auf das ursprungswort privus - einzeln, eigen, eigentümlich.

    die fascia wiederum ist eine binde, ein band, mit hilfe dessen man nun was erstellt bzw. zusammenhält? genau, die fascis. das berühmt berüchigte rutenbündel.

    ein priviligierter ist also jemand, dem die zweifelhafte ehre gebührt, in der allerersten reihe das rutenbündel zu tragen. ín die jetztzeit übertragen: so eine art b.höcke der ganz üblen sorte in der grünen partei. :-)

    ******

    einmal abgesehen davon, dass es dummerweise eh passt...

    mehr noch beim überfliegen der letzten posts: da findet rechts und ganz links plötzlich wieder zusammen - passt ebenso! - im grunde waren sie sich nie wirklich fremd.

    daher, auch um dieses neue bündnis nicht unnötig zu gefährden: auf fremdwörter verzichten. die deutsche sprache ist so vielfällig!

    ******

    zurück zum einleitungssatz:

    danke für diese steilvorlage ...

    wer kübelweise dreck über andere - in dem fall auch über mich - ausschüttet, der muss auch einstecken können!

    ******

    für die immer noch ganz und gar ahnungslosen:

    das fremdelnde wort des anstoßes lautet korrekt: Privilegierter.

  • Steingart Morning Briefing 16.08.2019

    Mirascael, 16.08.2019 10:14, Antwort auf #45
    #46

    Interessanter Satz von Gabor Steingart heute:

    "Donald Trump ist nicht der Einfaltspinsel, als den ihn seine Kritiker sehen. Sein archaisches Weltbild, sein tiefes Verständnis der ökonomischen Zusammenhänge und seine Entschlossenheit, die als richtig erkannte Strategie umzusetzen, machen in derzeit zum dominanten Spieler auf der Weltbühne."

    Es kann nur einer Recht haben:

    Entweder Steingart oder der Großteil der hier dominierenden linksgrünen Forumteilnehmer, die Trump immer wieder unterstellen, eine senile Dumpfbacke zu sein.

    PS: Mit Robin Alexander konnte Steingart übrigens den m. E. besten Journalisten Deutschlands für sich gewinnen.

  • Steingart Morning Briefing 15.10.2019

    Mirascael, 15.10.2019 23:31, Antwort auf #46
    #47

    Heute mal wieder ein bemerkenswertes Morning Briefing:

    [E]ine ins Religiöse übersteigerte politische Korrektheit ist die Krankheit unserer Zeit. Viele Zeitgenossen glauben, den Nächsten nicht lieben, sondern rempeln zu müssen. Scheinbar strafen sie ihn für seine Sprache, in Wahrheit aber für seine Gedanken, die er soeben in Worte zu kleiden versuchte.

    Das Lebensmotto einer Hannah Arendt lautete: Ich will verstehen. Ihre Sprache war ein Entdeckungsverfahren, diente dem Abtasten und Abschöpfen von Wirklichkeit, bevor sie aus dem Rohstoff ihrer Zeit in kunstvoller Produktion sprachliche Plastiken schuf, die in ihren Büchern und Vorträgen ausgestellt wurden. Dort strahlen die Kunstwerke ihres klaren Geistes noch heute.

    Das Leitmotiv vieler Zeitgenossen lautet jedoch: Ich will recht haben. Neugier wird durch Haltung ersetzt. Sie betreten das Parlament, den Hörsaal, das TV-Studio oder die Redaktionskonferenz mit dem Vorsatz, den Andersdenkenden misszuverstehen, um den derart Fixierten unverzüglich zu etikettieren und zu stigmatisieren. So hofft man, ihn an Erstellung und Vertrieb einer eigenständigen Denkfigur hindern zu können. „Besser als jede Maschinenpistole ist das Wort, denn es tötet blutlos“, fasst „Zeit“-Herausgeber Josef Joffe die Geschehnisse auf dem zeitgenössischen Marktplatz der Meinungen zusammen.

    Eine Mehrzahl der Deutschen fürchtet sich mittlerweile vor diesen in der Öffentlichkeit begangenen Attentatsversuchen, wobei mit Öffentlichkeit hier das Büro, der Verein oder der Elternabend gemeint sind. Renate Köcher vom Institut für Demoskopie Allensbachfand heraus: Annähernd zwei Drittel der Bürger sind überzeugt, man müsse heute „sehr aufpassen, zu welchen Themen man sich wie äußert“. Denn es gebe viele ungeschriebene Gesetze, welche Meinungen akzeptabel und zulässig sind. [...]

    Insbesondere das mit dem Vorsatz, den Andersdenkenden misszuverstehen, um den derart Fixierten unverzüglich zu etikettieren und zu stigmatisieren, trifft locker auf mindestens die Hälfte der Aktiven hier im Forum zu.

  • RE: Steingart Morning Briefing 15.10.2019 - rechte Propaganda

    an-d, 15.10.2019 23:57, Antwort auf #47
    #48

    Heute mal wieder ein bemerkenswertes Morning Briefing:

    [E]ine ins Religiöse übersteigerte politische Korrektheit ist die Krankheit unserer Zeit.

    Hannah Arendt....

    Neugier wird durch Haltung ersetzt. Sie betreten das Parlament, den Hörsaal, das TV-Studio oder die Redaktionskonferenz mit dem Vorsatz, den Andersdenkenden misszuverstehen, um den derart Fixierten unverzüglich zu etikettieren und zu stigmatisieren. ....

    Eine Mehrzahl der Deutschen fürchtet sich mittlerweile vor diesen in der Öffentlichkeit begangenen Attentatsversuchen, wobei mit Öffentlichkeit hier das Büro, der Verein oder der Elternabend gemeint sind.

    Insbesondere das mit dem Vorsatz, den Andersdenkenden misszuverstehen, um den derart Fixierten unverzüglich zu etikettieren und zu stigmatisieren

    Mäßig interessant, dass ein Rechter es gut findet, wenn ein Rechter sich am Kampfbegriff PC der Rechten abarbeitet.

    Steingart macht eine schöne Selbstbeschreibung und führt all das aus, was er vorgibt zu kritisieren, incl. Relativierung und Umdeutung von Attentaten. Ettikettierung und Stigmatisierung der Andersdenkenden. Seine Texte strotzen von Haltung und zeigen wenig Fakten. Ein wirklich übles Schriftstück.

    H. Arendt würde sich im Grabe umdrehen, wenn sie von dem Missbrauch ihres Werkes durch solche Schreiberlinge wüsste.

    Wes Geistes Kind G.S. ist zeigt am besten dieses Interview:

    Autorisierungs-Ärger - (K)ein Interview mit Gabor Steingart

    https://www.journalist-magazin.de/news/kein-interview-mit-gabor-steingart

    Politische Korrektheit wird seit jeher von Rechten angegriffen - sie ist Grundlage eines einigermaßen fairen Umgangs. Um den geht es Leuten wie GS nicht - sie wollen den Mainstream weiter nach rechts schieben und diskreditieren gesellschaftlichen und Umgangskonsens. Leider durchaus erfolgreich. Deswegen ist es wichtig, diesen Leuten möglichst wenig öffentlichen Raum zu geben. Maischberger, Plasberg und wie sie alle heißen sind hier das Negativbeispiel. ...das wird man doch wohl noch mal sagen dürfen...

  • RE: Steingart Morning Briefing 15.10.2019

    drui (MdPB), 16.10.2019 00:04, Antwort auf #47
    #49

    Insbesondere das mit dem Vorsatz, den Andersdenkenden misszuverstehen, um den derart Fixierten unverzüglich zu etikettieren und zu stigmatisieren, trifft locker auf mindestens die Hälfte der Aktiven hier im Forum zu.

    Ich nehme Deine Selbstkritik ausgesprochen wohlwollend zur Kenntnis!

    Und schließe mit ein paar nachdenklichen Zitaten von Hannah Arendt, der jüdsichen Philosophin, die stets die Freiheit verteidigt und sich nach ihrer Vertreibung durch die Nazis später in den USA massiv gegen die Kommunistenverfolgung des McCarthy-Mobs eingesetzt hat. Ihr Urteil über die Adenauer-Zeit z.B. liest sich wie eines über die AfD:

    „Ein böses Zeichen sind die unglaublich milden Urteile der Gerichte. Ich glaube für 6500 vergaste Juden bekommt man 3 Jahre 6 Monate, oder so ähnlich […]. Diese sogenannte Republik ist wirklich ‚wie gehabt‘. Und über diese politischen Dinge wird auch die wirtschaftliche Entwicklung auf die Dauer nicht hinweghelfen.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hannah_Arendt#US-Staatsbürgerschaft,_berufliche_P osition_und_politische_Stellungnahmen

    „Niemand hat das Recht zu gehorchen.“

    „Das Böse ist immer nur extrem, aber niemals radikal, es hat keine Tiefe, auch keine Dämonie. Es kann die ganze Welt verwüsten, gerade weil es wie ein Pilz an der Oberfläche weiterwuchert. Tief aber und radikal ist immer nur das Gute.“

    „Eine Welt, die Platz für die Öffentlichkeit haben soll, kann nicht nur für eine Generation errichtet oder nur für die Lebenden geplant sein; sie muss die Lebensspanne sterblicher Menschen übersteigen.“

  • RE: Steingart Morning Briefing 15.10.2019

    gruener (Luddit), 16.10.2019 02:10, Antwort auf #49
    #50

    ich fasse zusammen:

    ein weiteres blau-braunes arschloch - notfalls bitte ersetzen durch: drecksack, schweinehund, elendiges gesocks --- im schlimmsten falle halt auch: unwertes leben  --- o.ä. - ausgemacht, und einen verfassungsfeind zudem!

    *******

    es scheint irgendwie dringend geboten, oskar maria grafs aufruf von 1933 neu zu definieren: "Verbrennt" auch mich!

    *******

    bis dahin gilt die festhaltung von erich fried:

    Als wir verfolgt wurden
    war ich einer von euch
    Wie kann ich das bleiben
    wenn ihr zu Verfolgern werdet?

    *****
    oder eben - um eine linke ikone aufzugreifen - auch konstantin wecker:

    Im Namen des Wahnsinns:
    Sie sind verhaftet,
    Sie haben zu laut und zu weit gedacht!

    Im Namen des Wahnsinns
    wird jeder vernichtet,
    der sich von innen etwas belichtet.

    Ja, ja der Wahnsinn schleicht durch die Nacht,
    und nennt sich Recht und nennt sich Macht,
    verjagt die Sonne, löscht die Zeit
    und stiehlt uns aus der Wirklichkeit.

Beiträge 41 - 50 von 54

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

28.308 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2017

  • Prämisse:
  • Bundestagswahlen Deutschland
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Parlamentswahl in der Tchechischen Republik
  • Parlamentswahl in Norwegen
  • -
  • kantonale Wahlen in der Schweiz/strong>

Sonstiges

  • folgt...

In Vorbereitung für 2018

  • Nationalratswahl in Österreich
  • Landtagswahlen in Deutschland
  • Weiteres folgt...

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com