Landtagswahl in Bayern

Beiträge 11 - 20 von 24
  • RE: Landtagswahl in Bayern

    sorros, 12.07.2018 10:27, Antwort auf #7
    #11

    nach dieser Seite in München 1 Grüner wahrscheinlich, 2 hellgraue in München + Freising hellgrau = 3 mal Gefahr den Sitz zu verlieren.  http://wahlkreisprognose.de/prognose-bayern-stimmkreise.html

    Plus ein hellgrüner in München. (Einmal dunkelgrün, einmal hellgrün, zweimal hellgrau)

  • RE: Landtagswahl in Bayern

    sorros, 12.07.2018 10:51, Antwort auf #5
    #12

    Wichtig wäre für mich zu wissen, welche Direktmandate die CSU nicht bekommt. Wo gibt es einen harten Kampf?

    Interessant währe auch der Wahlkreis 106 München Pasing.
    Da kandidiert der sehr bekannte ehemalige grüne Finanzbürgermeister Hep Monatzeder. Normalerweise ist der Wahlkreis wie auch in der Wahlkreisprognose eindeutig schwarz. Aber diesmal ist auf der einen Seite die Wählerschaft in München sehr CSU kritisch und es gab jetzt schon die 2. Wahlkampfveranstaltung mit dem ehemaligen SPD OB Uhde für Monatzeder.
    Ich habe ehrlich keine Ahnung ob und wie sich das auf die Wählerwanderung von SPD zu Grünen in diesem Wahlkreis auswirkt, denke aber das könnte interessant sein.

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/auftritt-mit-monatzeder-der-rote-ude-macht-g ruenen-wahlkampf-1.4029656

    https://www.merkur.de/politik/christian-ude-macht-wahlkampf-fuer-hep-monatzeder- von-gruenen-und-veraergert-damit-spd-9876231.html

  • RE: Landtagswahl in Bayern

    drui (MdPB), 12.07.2018 20:23, Antwort auf #12
    #13

    GMS: CSU 39, Grüne 14, AfD 14, SPD 12, FW 7, FDP 6

    http://www.election.de/cgi-bin/showpoll.pl?name=ltw_by

    Sowohl nach der GMS- als auch nach der Forsa-Umfrage hat die CSU derzeit mandatsmäßig keine Mehrheit mit den wahrscheinlicheren Koaltitionspartnern FDP und FW. Mit den Freien Wählern käme sie auf 90 von 180 Sitzen, unwahrscheinlich, dass eine Koaltition mit der heterogenen Wählervereinigung funktionieren würde. Söder hätte also die Wahl zwischen SPD, Grünen und der AfD, oder einem Dreierbündnis mit FDP und FW, wenn die FDP ins Parlament kommt.

  • RE: Landtagswahl in Bayern

    Mirascael, 13.07.2018 16:49, Antwort auf #9
    #14

    bedenklich hingegen, was die entwicklung in punkto zweitstärkste kraft angeht.

    Da stimme ich Dir voll und ganz zu - auch wenn unser Betrachtungswinkel sich um 180° unterscheiden dürfte ;)

  • RE: Landtagswahl in Bayern

    drui (MdPB), 13.07.2018 23:33, Antwort auf #13
    #15

    Umfrage-Tief: Wie die CSU sich wieder erholen kann

    Markus Söder wandert aus

    Horst Seehofer wird in seinem Keller von einer Modelleisenbahn überfahren

    Alexander Dobrindt "testet" mehrere Jahre ein Transitzentrum

    Andreas Scheuer zieht sich aus der Öffentlichkeit zurück

    Die CSU-Zentrale wird unter die Erde verlegt

    Franz Josef Strauß bleibt tot

    Die CSU trennt sich von ihrer Schwesterpartei (AfD)

    http://www.titanic-magazin.de

  • RE: Landtagswahl in Bayern

    sharpnutzer, 18.07.2018 17:10, Antwort auf #15
    #16

    Am Montag ist die Anmeldefrist für Parteien abgelaufen, die Bureau-kratie braucht weitere 10 Tage zur Kontrolle und wird deshalb am 27. Juli verkünden, wer ihre Formulare und Vorschriften perfekt bearbeitet hat.

    Das sind dann die MAXIMAL möglichen Bewerber.

    Bis zum 2. August müssen die korrekten 8300 Unterschriften für ganz Bayern beim Wahlleiter abgeliefert sein. 1 Promille der Berechtigten oder 2000 Unterschriften( Vorteil für Oberbayern-  sonst bräuchte man  ca. 4500 Unterschriften dort )

    Nach weiteren 14 Tagen, es gilt bis - für Oberbayern - 2000 zu zählen, sind es lauter Originale, handschriftlich unterschrieben usw.. werden die 7 Wahlkreise ihre amtliche Entscheidung am 17. August verkünden.

    Nicht ganz eine Woche bleibt für Proteste, am 23. August ist dann jede Entscheidung der 7 Wahlleiter endlich gültig.

    Also noch 4 Wochen Ungewißheit für Tierschützer, Neugrüne Fr. Stamm- Partei, LKR und evtl auch für manche AfDler.

    Bin gespannt auf den unterschiedlichen Andrang bei Landtag / Bezirkstag. besonders bei den Franken und Ober/ Niederbayern.

  • RE: Landtagswahl in Bayern

    sharpnutzer, 18.07.2018 17:40, Antwort auf #16
    #17

    Kaum geschrieben, die nächste Umfrage von " Preußen " für die Bayernwahl.

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/bayern.htm

    Infratest bietet den sonstigen 3 % , DREI !

    Äh, die ÖDP hat beim Parteitag von 6 % geredet, die BP von 7 %, zusammen 13 %

    Beide Parteien sind in Bayern stark, haben Stadträte, Bürgermeister, Bezirksräte usw.

    Oh, Mann - wie kann der BR solche Leute ranlassen ?? !!

    Das ist eher ein Bundes- Berlin- Preußen - Sender geworden ? !

    Bei der Letzten Wahl 2013 hatten ÖDP und BP jeweils 2 % , wie auch die Linken.

    Die haben sich nun bei Infratest auf 4 % verdoppelt.  Finde ich total seltsam !

    NT : na das wäre  ja ein Linksrutsch in Bayern. Die Linken knapp vor dem Einzug, die FDP am Kippen, AfD und CSU mit Verlusten, alle 3 linken Parteien legen zu.

    Das gibt aber Schlagzeilen !

    zb: Kleine Parteien vor vernichtender Niederlage : Nachdem sie 2013 ca. 9 % erreichen, nun Absturz auf 3 %.  Bayern wollen mehr linke Politiker im Landtag.

    NT 2 : IN 88 Tagen, um diese UHRzeit haben wir evtl. die erste Hochrechnung und dann wissen wir, wie Schlecht Infratest bei der heutigen Umfrage war.

    Mein Bauchgefühl traut eher der BP und sogar der Ödp 4 % bei der Wahl zu, Franken , Tierschutz usw. nochmals 2 %, damit wieder  maximal 10 % " Kleinparteien " . Kommen immer in Umfragen zu mies weg !

    Sagen lieber : " I wähl de grüne " statt " mei Stimme geht an de Ödepe "

  • RE: Landtagswahl in Bayern

    drui (MdPB), 18.07.2018 19:46, Antwort auf #17
    #18

    Bei der Letzten Wahl 2013 hatten ÖDP und BP jeweils 2 % , wie auch die Linken.

    Die haben sich nun bei Infratest auf 4 % verdoppelt.  Finde ich total seltsam !

    Bei den letzten Wahlen (noch ohne AfD) stand die SPD bei 20,6%, die Grünen bei 8,6%, die Linke bei 2,1%, dazu die Piraten bei 2% macht 31,3%. Jetzt kommen sie bei Infratest auf 33% + Piraten geschätzt bei 0,5%. Nicht gerade ein Linksruck, zumal die Grünen nach rechts rücken und konservative Liberale einsammeln, die mit dem Kreuzfahrerkurs Söders wenig anfangen können. Vielleicht setzt sich bei den Bayern langsam die Erkenntnis durch, dass es noch andere wichtige Themen neben den Flüchtlingen gibt, auch wenn CSU und AfD die nächsten Tausend Jahre damit Wahlkampf betreiben möchten.

  • RE: Landtagswahl in Bayern

    sorros, 18.07.2018 21:32, Antwort auf #18
    #19

    Wieso muß eigentlich die AfD Unterschriften sammeln. Soweit ich weiß reicht nicht nur die Mitgliedachaft im Landtag, sondern auch die Mitgliedschaft im Bundestag.

  • RE: Landtagswahl in Bayern

    sharpnutzer, 18.07.2018 22:02, Antwort auf #19
    #20

    Es gilt wohl die Meinung/ besser amtliche Auslegung : Bundestag zählt hier nicht !

    Sehr seltsam. Im Text steht "ODER "

    Die AfD ist vor 5 jahren aus unverständlichen Gründen nicht angetreten, hatg keine Wahlkostenerstattung erhalten, dafür Mehr Geld an Csu bis Linke , Ödp und BP.  Keinerlei Dankbarkeit bei der Konkurrenz !

    Und nun hat wohl im April / Mai der Landeswahlleiter ? denen erzählt : Auch ihr braucht 8300 Unterschriften.

    Tja, noch 2 Wochen Zeit die ganzen, von der Gemeinde beglaubigen Unterschriften rechtzeitig an die zuständigen 7 Wahlkreisleiter zu übergeben.

    Könnte na klar sein : die Beamten machen sich nen Spaß mit der AfD.

    Wir sagen was, die rennen rum- müssten des gar nicht- solche Untertanen !

    Ganz so frech sans doch net !

    Es ist die Beamtenlogik : Teilnehmen und Wahlkreis ist doch ganz was anderes ! Des eine ist " ich will da mitmachen " ok, geht " ein Akt im freien Luftraum- ohne direkte Folge wie ich will ins Kino.

    und dann _ ich will auf Wahlformular _ DES ist doch ein Extrawunsch. da gibts mir was ! Oder schleich di !

    es gilt - siehe Punkt 9, Seite 3 unten + Seite 4- du hast nicht schon  1,25% bei letzten Wahl- du gehst jetzt Leute überzeugen( zur Unterschrift )

    https://www.wahlen.bayern.de/lw2018/lwo_anl2018/20180320_aufforderung_zur_einrei chung_von_wv.pdf

    Eintrittskarte fürs Wahlkino !

Beiträge 11 - 20 von 24

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

27.484 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2017

  • Prämisse:
  • Bundestagswahlen Deutschland
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Parlamentswahl in der Tchechischen Republik
  • Parlamentswahl in Norwegen
  • -
  • kantonale Wahlen in der Schweiz/strong>

Sonstiges

  • folgt...

In Vorbereitung für 2018

  • Nationalratswahl in Österreich
  • Landtagswahlen in Deutschland
  • Weiteres folgt...

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com