(Markt-)Vorschau 2020 - zum Teil dringend!!!

Beiträge 1 - 10 von 14
  • (Markt-)Vorschau 2020 - zum Teil dringend!!!

    gruener (Luddit), 20.09.2019 05:01
    #1

    Für 2020 stehen folgende interessante Wahlen an. Weitere werden mit Sicherheit folgen.

    Ich bitte ggf. um Meldung, ob wer Interesse hat.

    ***************************

    ***************************

    Deutschland:

    Bürgerschaftswahl in Hamburg - 23. 02 2020

    ******

    Kommunalwahlen in Bayern - 15.03.2020  ..... hier böten sich diverse Märkte an.

    Kommunalwahlen in NRW - im September (13.?)  ..... hier böten sich diverse Märkte an.

    ***************************

    Österreich:

    Landtagswahl im Burgenland - 24. Jänner 2020

    Gemeinderatswahlen in Wien - Herbst

    ******

    Gemeinderatswahlen in Niederösterreich - im Frühjahr - bereits im Jänner?

    Gemeinderatswahlen in der Steiermark - 22.03.2020

    Gemeinderatswahlen in Vorarlberg - Frühjahr

    **************************

    Schweiz:

    Kantonsrat St. Gallen - Frühjahr - Februar ?

    Grossratsrat Thurgau - Frühjahr - März ?

    Kantonsrat Schwyz - Frühjahr ?

    Kantonsrat Schaffhausen - Herbst

    Grossratsrat Aargau - Herbst

    **************************

    Europa:

    Regulär sollten Parlamentswahlen stattfinden in:

    Litauen - Kroatien - Serbien - Romänien - Slowakei

    sowie Kommunalwahlen in Frankreich und UK

    *****

    weiteres recherchiere ich noch - es darf gerne wer ergänzen

    **************************

    Weltweit

    USA - Primaries, Präsident, Senate, House, Gubernatural -- Anfang November

    Neuseeland - Parlament -- Herbst

  • RE: (Markt-)Vorschau 2020 - zum Teil dringend!!!

    Baghira14, 20.09.2019 11:31, Antwort auf #1
    #2

    Übrigens:

    Die Landtagswahl Steiermark wurde auf 24.11.2019 vorgezogen.

    https://www.verwaltung.steiermark.at/cms/beitrag/11680378/74837604/

  • RE: (Markt-)Vorschau 2020 - zum Teil dringend!!!

    Mirascael, 20.09.2019 23:14, Antwort auf #2
    #3

    Unterhauswahlen UK.

    Auch wenn sich die Oppostion absurderweise - wahrscheinlich einmalig in der Welt - noch gegen Neuwahlen wehrt.

  • RE: (Markt-)Vorschau 2020 - zum Teil dringend!!!

    sorros, 20.09.2019 23:38, Antwort auf #3
    #4

    Unterhauswahlen UK.

    Auch wenn sich die Oppostion absurderweise - wahrscheinlich einmalig in der Welt - noch gegen Neuwahlen wehrt.

    Schreib nicht so einen Scheiss. Das ist unter Deiner Würde! So eine blöde Aufnahme Johsonscher Demagogie.
    Du weißt doch genau, daß das nicht absurd ist. Es ist aus Sicht der Opposition für das Wohl des Landes unerlässlich!
    Johnson will Gesetze ignorieren und würde die parlamentslose Wahlkampfzeit ohne jeden Skrupel zum Gesetzesbruch nutzen.
    Wenn der Brexit entweder durch ist oder verschoben, werden alle einer Neuwahl zustimmen.

  • RE: (Markt-)Vorschau 2020 - zum Teil dringend!!!

    gruener (Luddit), 21.09.2019 00:57, Antwort auf #4
    #5

    nein! die kritik an der opposition in uk ist durchaus berechtigt.

    zu weiterem äußere ich mich, sobald das urteil des obersten gerichts vorliegt.

    ***********

    nebenbei: den markt gibt es bereits. ich war so frei, diesen noch in 2019 anzusiedeln.

    ähnlich auch die ltw in der steiermark.

  • RE: (Markt-)Vorschau 2020 - zum Teil dringend!!!

    sorros, 22.09.2019 16:09, Antwort auf #5
    #6

    nein! die kritik an der opposition in uk ist durchaus berechtigt.

    Du bist was Trump, Johnson, die EU und die Grünen betrifft sowieso selten zu einem klaren Gedanken fähig!

  • US-Märkte 2020

    Wanli, 22.09.2019 19:14, Antwort auf #6
    #7

    Gut wären Iowa, New Hampshire, Nevada, South Carolina, Super Tuesday (letzterer Markt vielleicht wieder ein innovativer, wie wir sie schon öfter hatten).

    EDIT

    Zum Super Tuesday (der 2020 besonders eindrucksvoll ausfallen wird):

    2012 hatten wir einen simpleren Markt zum Thema, trotzdem ganz spannend: Es wurde schlicht gefragt, wie viele Staaten die einzelnen Kandidaten gewinnen würden.

    http://wahlfieber.de/de_du/markt/USA-12-RP-ST--republican-super-tuesday-2012/

    2016 wurde es komplexer (und hat auch gut funktioniert): Prozente-Märkte zu jedem Staat wurden zu einem Super-Markt zusammengefasst.

    http://wahlfieber.de/de_du/markt/USA-2016-GOP-ST--super-tuesday-republican-prima ries-2016/

    http://wahlfieber.de/de_du/markt/USA-2016-DEM-ST--super-tuesday-democratic-prima ries-2016/

    Komplex, aber ich würde durchaus bei der Vorbereitung helfen. Starten sollte man diesen Markt dann vielleicht erst nach den Vorwahlen in New Hampshire, dann würde größere Klarheit darüber herrschen, welche Aktien man anbieten sollte.

    Im Falle der genannten Einzelstaaten würde ich schlicht einen Prozentemarkt vorschlagen; sag Bescheid, wenn Du Tipps zu den geeigneten Aktien brauchst. Wollte man Iowa und New Hampshire jetzt bereits aufsetzen (mMn zu früh), dann wären Biden, Sanders, Warren und Andere wohl die sinnvollsten Aktien; das mag sich bis zum Jahresende noch ändern.

  • RE: US-Märkte 2020

    gruener (Luddit), 24.09.2019 02:35, Antwort auf #7
    #8

    moin,

    ich habe es an anderer stelle bereits angedeutet:

    ich werde - aus heutiger sicht - keine for-free-märkte für die us-wahlen 2020 aufsetzen. der aufwand dafür ist einfach zu hoch.

  • RE: (Markt-)Vorschau 2020 - zum Teil dringend!!!

    gruener (Luddit), 24.09.2019 04:01, Antwort auf #6
    #9

    nein! die kritik an der opposition in uk ist durchaus berechtigt.

    Du bist was Trump, Johnson, die EU und die Grünen betrifft sowieso selten zu einem klaren Gedanken fähig!

    das lasse ich einmal unkommentiert stehen.

    *****

    die alternative wäre: ich stimme jetzt das ultimative loblied auf corbyn an. und das, obgleich ich es produktiver fände, morgen vor sonnenaufgang mit meinem diesel zum hamburger flughafen zu reisen, um einem thomas-cook-flieger beim abheben zuzuschauen und dabei ein din a 4 protestschild hochzuhalten: fliegen ist voll unöko. so viel zum thema "unklare" gedanken.

    ich bleibe dabei - mit klarem gedanken: kritik an der opposition in uk ist durchaus berechtigt.

  • RE: (Markt-)Vorschau 2020 - zum Teil dringend!!!

    dseppi, 24.09.2019 12:02, Antwort auf #9
    #10

    ich bleibe dabei - mit klarem gedanken: kritik an der opposition in uk ist durchaus berechtigt.

    Natürlich ist die prinzipiell berechtigt. Der Vorwurf war aber ein ganz konkreter, nämlich die Neuwahlen abzulehnen. Diese Entscheidung zu verteidigen heißt ja nicht, daß man Kritik an der Opposition generell für unberechtigt hält. Welche Kritik hast Du denn daran? Und wieso ist "dadurch würde das Parlament handlungsunfähig werden" kein gutes Gegenargument?

Beiträge 1 - 10 von 14

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

28.292 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2017

  • Prämisse:
  • Bundestagswahlen Deutschland
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Parlamentswahl in der Tchechischen Republik
  • Parlamentswahl in Norwegen
  • -
  • kantonale Wahlen in der Schweiz/strong>

Sonstiges

  • folgt...

In Vorbereitung für 2018

  • Nationalratswahl in Österreich
  • Landtagswahlen in Deutschland
  • Weiteres folgt...

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com