OB-Wahl Heidelberg

posts 1 - 4 by 4
  • OB-Wahl Heidelberg

    sorros, 11.09.2022 18:28
    #1

    Da im "Neue Märkte" Forum niemand reagiert, hier noch mal:

    Die OB-Wahl Heidelberg könnte interessant werden.
    Ein beliebter parteiloser Oberbürgermeister unterstützt von CDU, FDP und einer Wählergemeinschaft, ein SPD Kandidat und die bisherige Bildungsministerin Theresia Bauer von den Grünen. Außerdem noch ein paar andere.

    Eigentlich denke ich daß der parteilose OB  sehr gute Chancen hat, aber andererseits hat Theresia bei der Landtagswahl im letzten Jahr den Wahlkreis mit 41,66% in Heidelberg geholt und sie ist eine charismatische, gute Wahlkämpferin.
    Außerdem legt sie ihr Ministeramt zum 30.09 nieder und geht all in.

    Der erste Wahlgang ist am 06.11., der 2. am 27.11.

    Was meint ihr?

  • RE: OB-Wahl Heidelberg

    drui (MdPB), 11.09.2022 22:24, Reply to #1
    #2

    Ja, klingt interessant, wobei vermutlich erst richtig interessant zur Stichwahl (oder gibt es die nicht?).

  • RE: OB-Wahl Heidelberg

    sorros, 11.09.2022 22:43, Reply to #2
    #3

    Ja, klingt interessant, wobei vermutlich erst richtig interessant zur Stichwahl (oder gibt es die nicht?).

    Es gibt in BaWü immer wenn es keine absolute Mehrheit bei OB-Wahlen gibt einen 2. Wahlgang, der für alle Kandidierenden offen ist, auch für solche, die im ersten Wahlgang nicht kandidiert haben.

  • RE: OB-Wahl Cottbus

    Laie, 12.09.2022 22:19, Reply to #3
    #4

    Ähnlich spannend ist die OB-Wahl auch in Cottbus.

    https://jungefreiheit.de/politik/2022/ob-wahl-in-cottbus-afd-mit-guten-chancen-i n-stichwahl

    "Der SPD-Bewerber erzielte 31,8, der AfD-Mann 26,4 Prozent.

    Dennoch stehen die Chancen für Schieske nicht schlecht. Entscheidend wird sein, für wen sich die Wähler des CDU-Kandidaten Thomas Bergner entscheiden. Dieser hatte 24,7 Prozent geholt. Sven Benken (Unser Cottbus) kam mit 6,0 Prozent vor FDP-Mann Felix Sicker (5,6 Prozent) auf Platz 4.

    Die Kandidatin der Partei „Die Basis“, Lysann Kobel, erhielt 3,8 Prozent, auf den Einzelbewerber Johann Staudinger entfielen 1,7 Prozent.

    Grüne und Linke hatten keine eigenen Kandidaten nominiert.

    Die Wahlbeteiligung in der Lausitz-Metropole mit knapp 100.000 Einwohner stieg im Vergleich zur vorigen OB-Wahl 2014 von 48,8 auf 53,3 Prozent.

    Der Oberbürgermeister in Cottbus wird für acht Jahre gewählt. (fh)"

posts 1 - 4 by 4
Log in
30,455 Participants » Who is online

Fine music for political ears

What we predict...

Wahlfieber, originally a platform from the German-speaking world, offers (user-based) forecasts on elections worldwide - using political prediction markets without applying any algorythm.

Our focus

Germany / Austria / Switzerland
All national and state elections as well as selected local, mayoral and party elections

Europe
Almost all national elections as well as selected presidential, regional and local elections and votes.

USA
All presidential, senatorial and house elections (including mid-term and most presidential primaries/caucusses) as well as important special and state elections.

UK
All national and state elections as well as important special, local and mayoral elections and votes.

Worldwide
National elections - including Australia, Canada, Israel, Japan, New Zealand, etc.


Important elections in 2022

  • Several state elections in Germany
  • US-Mid-term elections
  • Presidential elections in Austria, Brasilia and France
  • National elections in Australia, France, Latvia, Hungary, Portugal, Slovenia and Sweden

How does this work?

This is how you contribute to the prediction - See the Infocenter

Found an error?
Your Feedback?

Please send error messages and feedback by email to: help@wahlfieber.com