Koalition und SPD-Mitgliedervotum

Beiträge 41 - 50 von 69
  • RE: wollt ihr den totalen sorros?

    Mühle zu, 08.12.2013 16:55, Antwort auf #37
    #41

    ?????

    wenn ein deutscher politiker sagen würde dass sowohl die deutschen als auch die österreicher im dritten reich einen unwahrscheinlichen mist gebaut haben???

    Nein!

    Wenn der hohe deutsche Politiker zu einem Franzosen, Engländer oder Amerikaner, wie du es geschrieben hast, sagen würde

    können wir uns nicht einfach darauf einigen dass unser aller vorfahren gemeinsam schuld aufgehäuft haben und unsere verantwortung ist daraus ENDLICH zu lernen?

    dann gäbe es den Riesenwirbel.

  • RE: vielleicht eher in der CSU?

    Mühle zu, 08.12.2013 20:40, Antwort auf #40
    #42

    Sigmar Gabriel stockt, zögert kurz, dann sagt er bestimmt: "Ich kennen keine Rassisten in der CDU.

    Wenn schon die großen Vorsitzenden beispielhaft voran gehen:


    Edmund Stoiber: Die durchrasste und durchmischte Gesellschaft ist eine Gefahr für Deutschland. (1991)

    Sigmar Gabriel hat in seiner Replik ganz eindeutig die Union des Jahres 2013 gemeint, mit der man den Koalitionspakt verhandelt hat.

    Und die Jusos haben mit ihren Rassismus- und Nazivorwürfen, wie auch der von Ihnen reingestellten Quelle

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2013-12/gabriel-jusos-streit

    klar und deutlich zu entnehmen ist, jedenfalls unter anderem auch eine ganz konkrete Person gemeint:

    Erika Steinbach, die Vorsitzende des Bundes der Vertriebenen, CDU-Bundestagsabgeordnete und ein rotes Tuch für die Linken, nicht nur bei den Jusos. "Du wirst mich nicht dazu bekommen, die Kritik an den Konservativen auf ein Niveau zu bringen, auf das sie nicht gehört", sagt Gabriel dem Zwischenrufer. Die Jusos lachen an dieser Stelle nur noch laut auf.

    Da haben wir sie schon wieder, die deutsche Geschichte, die nach Aussage einer Herrschaften ja heutzutage keine Rolle mehr spielen soll. -

    Ich rufe jedenfalls laut und deutlich zur Vernunft auf, und bitte darum, ein Mindestmaß an Niveau zu wahren:

    Das Argument, dem Koalitionsvertrag nicht zuzustimmen, weil die Union eine Ansammlung von Rassisten sei, ist völliger Unfug und Unsinn.

    Die SPD-Spitze wird mir immer sympathischer.

    Sie hat großartig verhandelt, dem Koalitionspakt ganz massiv ihren Stempel aufgedrückt, und leistet nun unermüdlich Aufklärungsarbeit bei der Basis.

    Und wird diese Abstimmung haushoch gewinnen.

    Und wem das nicht passt,

    - der kann entweder zur Linkspartei

    - oder zu den Grünen gehen (halte ich für keine gute Idee, die werden sich in den nächsten Monaten mit Sicherheit gegenüber den Schwarzen öffnen)

    - oder parteiintern daran arbeiten, dass man sich gegenüber der Linkspartei öffnet und die offenbar vorhandene strukturell linke Mehrheit endlich schlagend werden kann.

    Die Union als Ansammlung von Rassisten und Nazis zu bezeichnen ist aber einfach nur blöde und Zeichen größtmöglicher Unintelligenz.

    Und dieses hier ständig praktizierte Dreinhauen auf die SPD letztklassig.

  • RE: wollt ihr den totalen sorros?

    sorros, 08.12.2013 20:42, Antwort auf #41
    #43

    ?????

    wenn ein deutscher politiker sagen würde dass sowohl die deutschen als auch die österreicher im dritten reich einen unwahrscheinlichen mist gebaut haben???

    Nein!

    Wenn der hohe deutsche Politiker zu einem Franzosen, Engländer oder Amerikaner, wie du es geschrieben hast, sagen würde

    können wir uns nicht einfach darauf einigen dass unser aller vorfahren gemeinsam schuld aufgehäuft haben und unsere verantwortung ist daraus ENDLICH zu lernen?

    dann gäbe es den Riesenwirbel.

    Saladin hat damit die Deutschen und ddie Österreicher gemeint. Aber so eine Verdrehung  Verdrehung gehört ja zu Ihren Lieblingswerkzeugen.

    Sich der Verantwortung für die "deutschen" Taten, die gemeinsame Taten waren (da hat Saladin Recht), zu entziehen ist typisch für Österreich.

    Sie zeigen ja selbst regelmäßig auf, daß Verantwortung ein Begriff ist, der in der österreichischen Politik nahezu unbekannt ist.

    Im übrigen gilt allerdings nicht nur für Franzosen, Engländer oder Amerikaner, sondern auch für die Russen und Türken, Japaner und nahezu alle europäischen Völker, daß sie sich im Laufe der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu unglaublichen Barbareien haben hinreißen lassen.

  • RE: wollt ihr den totalen sorros?

    Mühle zu, 08.12.2013 20:50, Antwort auf #43
    #44

    Im übrigen gilt allerdings nicht nur für Franzosen, Engländer oder Amerikaner, sondern auch für die Russen und Türken, Japaner und nahezu alle europäischen Völker, daß sie sich im Laufe der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu unglaublichen Barbareien haben hinreißen lassen.

    Kommen Sie wieder vom Baum herunter!

    Ausgangspunkt war der Hinweis von Carokann, dass seine Googleversuche bei "österreichisch denken" im 20. Jahrhundert erfolglos gewesen seien.

    Genau in diesem Zusammenhang kam mein Hinweis auf Deutschland im 20. Jahrhundert; da ist man mit Sicherheit "erfolgreicher".

    Und es ärgert Sie offenbar sehr, es steht aber unumstößlich fest, und kann nicht oft genug gesagt werden:

    All die Grausamkeiten, die im Laufe der Geschichte von welchem Volk auch immer begangen worden sind, verblassen gegenüber dem, was das nationalsozialistische Deutschland angerichtet hat.

  • RE: wollt ihr den totalen sorros?

    saladin, 08.12.2013 21:17, Antwort auf #41
    #45

    lies noch einmal nach

    ich habe mich auf den pseudokampf ob deutsche oder österreicher an hitler und co schuld waren bezogen

    aber eigentlich wurscht- beenden wir doch bitte diese nebenfront

    p.s.:unser österreich war bei diesem deutschen 3.reich ganz stark vertreten

    ?????

    wenn ein deutscher politiker sagen würde dass sowohl die deutschen als auch die österreicher im dritten reich einen unwahrscheinlichen mist gebaut haben???

    Nein!

    Wenn der hohe deutsche Politiker zu einem Franzosen, Engländer oder Amerikaner, wie du es geschrieben hast, sagen würde

    können wir uns nicht einfach darauf einigen dass unser aller vorfahren gemeinsam schuld aufgehäuft haben und unsere verantwortung ist daraus ENDLICH zu lernen?

    dann gäbe es den Riesenwirbel.

  • RE: wollt ihr den totalen sorros?

    sorros, 08.12.2013 21:24, Antwort auf #44
    #46

    Und es ärgert Sie offenbar sehr, es steht aber unumstößlich fest, und kann nicht oft genug gesagt werden:

    All die Grausamkeiten, die im Laufe der Geschichte von welchem Volk auch immer begangen worden sind, verblassen gegenüber dem, was das nationalsozialistische Deutschland angerichtet hat.

    Ach Gott, diesen Unsinn haben schon Habermas und Konsorten im "Historikerstreit" behauptet.

    Unabhängig davon, selbst wenn es so wäre exculpiert es die Österreicher keinesfalls.

  • Neue Koalitionen

    carokann, 09.12.2013 21:04, Antwort auf #46
    #47
  • RE: wollt ihr den totalen sorros?

    quaoar, 12.12.2013 04:21, Antwort auf #44
    #48

    Und es ärgert Sie offenbar sehr, es steht aber unumstößlich fest, und kann nicht oft genug gesagt werden:

    All die Grausamkeiten, die im Laufe der Geschichte von welchem Volk auch immer begangen worden sind, verblassen gegenüber dem, was das nationalsozialistische Deutschland angerichtet hat.

    Das steht gar nicht unumstößlich fest, sondern ist blanker Unsinn. Das deutsche Volk hat natürlich keine Grausamkeiten oder Verbrechen begangen. Nach jedem vernünftigen Konzept von "Verbrechen" und Strafrecht, kann ein Volk keine Verbrechen begehen. Grausamkeiten und Verbrechen können nur von Individuen verübt werden. (Es gibt noch den Sonderfall der Mitgliedschaft in einer kriminellen Organisation, aber natürlich ist das deutsche Volk auch keine kriminelle Organsiation. Zudem setzt der Straftatbestand der Mitgliedschaft in einer kriminellen Organisation deren Freiwilligkeit voraus.)

    Richtig ist, dass zahlreiche Individuen im Rahmen des NS-Regimes in Deutschland historisch einmalige Verbrechen begangen haben. - Wie im Nürnberger Hauptkriegsverbrecher-Prozess korrekt festgestellt. (Es waren auch einige Österreicher unter den Verbrechern.) Richtig wurde aber auch festgestellt, dass irgendeine "Kollektivschuld", "Sippenhaftung" oder ähnlich in einem vernünftigen Strafrecht nicht existieren kann.

    Jene Verbrechen nun per "deutschem Volk" oder "Deutschland" jedem Deutschen anlasten zu wollen, ist sowohl intellektuell wie auch moralisch degeneriert. Gesteigert wird dieser grausame gedankliche Fehltritt noch angesichts der Tatsache, dass 90% der heute lebenden Deutschen zu der Zeit, als diese Verbrechen begangen wurden, noch gar nicht geboren waren.

  • RE: Eher in der SPD

    quaoar, 12.12.2013 05:08, Antwort auf #42
    #49

    Das Argument, dem Koalitionsvertrag nicht zuzustimmen, weil die Union eine Ansammlung von Rassisten sei, ist völliger Unfug und Unsinn.


    Das ist allerdings richtig. Der Antisemitismus ist heute ja wesentlich stärker in der SPD und speziell in ihrem so genannten linken Flügel, sowie bei den Grünen verbreitet als in der Union. Getarnt immer als "Kritik an der Politik des Staates Israel", wobei diese Kritik regelmäßig derartig überzogen, einseitig und monströs ausfällt, dass die antisemtische Motivlage dahinter ja offensichtlich wird.

    Neuerdings ergehen sich diese Leute gern in der gleichermaßen grotesken wie monströsen Wortschöpfung "Zionazi" (als Kombination von Zionist und Nazi). Oder sie rufen wieder mal dazu auf, nicht bei Juden zu kaufen. - Zur Verschleierung natürlich umformuliert in: Kauft keine Waren aus Israel, siehe oben.

    Demos, bei denen "Juden ins Gas" skandiert wurde, hatten wir in deutschen Städten auch schon wieder. Und vornewg bekannte SPD-Linke und Grüne. Grade, dass sie nicht persönlich mitgeschrien haben.

    Beispielhaft kann man auch den eher linken (sogenannt) Schriftsteller Grass mit seinem entsetzlichen Gedicht "Was gesagt werden muss" anführen, bejubelt von den Genannten.

    Oder Jakob Augstein, eine Galionsfigur des sogenannten linken Journalismus, der unlängst vom Simon-Wiesenthal-Center zur weltweiten Nummer 9 der antisemitischen Schmierer gekürt werden musste:

    http://www.wiesenthal.com/atf/cf/%7B54d385e6-f1b9-4e9f-8e94-890c3e6dd277%7D/TT_2 012_3.PDF

  • RE: wollt ihr den totalen sorros?

    Mühle zu, 13.12.2013 23:03, Antwort auf #48
    #50

    Jene Verbrechen nun per "deutschem Volk" oder "Deutschland" jedem Deutschen anlasten zu wollen, ist sowohl intellektuell wie auch moralisch degeneriert. Gesteigert wird dieser grausame gedankliche Fehltritt noch angesichts der Tatsache, dass 90% der heute lebenden Deutschen zu der Zeit, als diese Verbrechen begangen wurden, noch gar nicht geboren waren.

    Aber sicher:

    Einerseits den großen Antifaschisten zu spielen, andererseits andere für intellektuell und moralisch degeneriert zu erklären, zeigt, dass vor der Verwendung rechtsrechter Terminologie wahrhaft niemand gefeit ist.

    Ich habe von den Grausamkeiten des nationalsozialistischen Deutschland geschrieben. Und die Verantwortung dafür tragen nicht nur einige wenige Nazis oder "Kriegsverbrecher". Hitler ist auf völlig legalem Weg Reichskanzler geworden, und bis sich das Kriegsglück ab 1942/43 gewendet hat, konnte er sich der überwältigenden Zustimmung einer Mehrheit der Bevölkerung sicher sein.

Beiträge 41 - 50 von 69

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

28.363 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2017

  • Prämisse:
  • Bundestagswahlen Deutschland
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Parlamentswahl in der Tchechischen Republik
  • Parlamentswahl in Norwegen
  • -
  • kantonale Wahlen in der Schweiz/strong>

Sonstiges

  • folgt...

In Vorbereitung für 2018

  • Nationalratswahl in Österreich
  • Landtagswahlen in Deutschland
  • Weiteres folgt...

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com