Landtagswahl in Bayern 2018

Beiträge 61 - 70 von 192
  • Die früheren Ergebnisse in Bayern

    sharpnutzer, 22.08.2018 10:10, Antwort auf #60
    #61

    auf election sind alle Landtagsergebnisse schön bunt dargestellt

    http://www.election.de/cgi-bin/content.pl?url=/ltw_by.html

    Beim CSU- Wert bietet sich nun der Vergleich zu den 50er Jahren an.

    Damals waren die BP und andere Parteien ganz stark; 18 oder 27 oder gar 37 % erreichten sie !!

    Dann hat sich die CSU erfolgreich als DIE Bayernpartei dargestellt, dem Strauß und Goppel glaubten die Wähler DIES und die CSU hat diese Konkurrenten in 15 Jahren plattgemacht.

    Jetzt könnte es genau anders rum gehen, siehe den tollen AfD- Satz " Strauß würde heute AfD wählen "

    In 12 Stunden gehts dann endlich auch hier bei den Kleinparteien los.

    Bin ganz gespannt wie die BP und ÖDP runtergedrückt werden, ich werde für ihre 2 % kämpfen.  Vor gut 29 Jahren hab ich hier in Bayern Plakate der Ödp aufgestellt, die ersten Erfahrungen mit den gemeinen Plakatzerstörern gemacht.

    Also dann ... nach 22 Uhr

  • RE: In den Wahlkreisen zweiter

    kunator, 22.08.2018 10:15, Antwort auf #60
    #62

    Es wäre wirklich wünschenswert wenn nicht wieder alle DM an die SöderMacht gehen würden. Die SPD sehe ich eher einstellig bei 8 bis 10, mit den Grünen und der AfD bin ich unschlüssig in einer Range von 13 bis 18 wobei ich annehme, dass die Grünen eher vor der AfD in Bayern liegen laut Umfragen aber hier bei WaFi ist die AfD vor den Grünen. Na mal schauen was das wird. Ich wünschte es mir zwar, dass die FDP geht und die Linke einzieht aber die Linke wird es wohl nicht schaffen bei 4 %; Bayern halt.

  • Bayern gegen Preußen

    sharpnutzer, 22.08.2018 10:41, Antwort auf #62
    #63

    Die Umfragen, die den Kleinparteien nur 4 oder 4,5 % geben, kannst vergessen.

    Sie hatten 8,7 % in der 13 er Wahl und sollen sich halbiert haben ? NIE !

    Wenn BP + ÖDP ihre Wähler halten, allein schon 4 % . Piraten treten an, die 2 von 3 Franken, die Spaß-Partei, die Veganer, die Extra-Stamm-grün, die Tierschützer, die Gesundler, Mindestens 3 %, eher 4 % für diese Gruppe.

    Ich vermute,: Keiner gibt an - ich wähl die grüne Stamm- da sag i halt " grün ".

    Deshalb die Grünen bei 16 %, die Spdler noch bei 12 %, weil keiner nach mut, V, Tier fragt !!

    Und die BP bringt in fast AfD- Sätzen den Drehhofer , jetzt Drehsöder in ihren Auftritten.

    Mit Glück schaffen die den Einzug mit 5,25 %. DAS geht na klar auf Kosten der AfD !

    Rechne selbst mal die Kleinen in die angeblichen 4 % rein, dann als Kontrast in 8 oder 9 %.

    Haut dann aber bei den großen 6 entsprechend die Werte runter.

    5 % mehr bei den linken Kleinen, bedeutet 5 % bei Spd-links-grün weg.

    3 % mehr für BP, geht auf Kosten Csu-AfD- FW .

    Deshalb bin ich ja gespannt auf heut abend.

    Wenn FDP + Links = 5,5 +3,5 = 9 und alle Kleinen zusammen bei 13,5, dann muß der 10 Partei-Rest winzige 4,5 % haben.

    CoolWink

    Kauf dann günstig bei 1,1 % die Bp oder Ödp und die Piraten und Späßler für 0,6 %

  • RE: Bayern gegen Preußen

    sharpnutzer, 22.08.2018 11:32, Antwort auf #63
    #64

    Hier ein paar GANZ aktuelle Erklärungen der BP :

    Vorsicht Spdler + linksgrüne- die schießen scharf gegen euch !

    https://bayernpartei.de/2018/08/21/kein-einheimisches-steuergeld-zur-stabilisier ung-des-tuerkischen-regimes-kommentar/

    Vorsicht Cdu/suler= Opportunisten und Afdler= deutsch-nationale Zentralisten

    https://bayernpartei.de/2018/08/14/die-union-ist-in-der-voelligen-politischen-be liebigkeit-angekommen/

    Uh, wenn des paar 10000 eigenwillige Bayern lesen ! Die können austeilen !

    Die Kerle sind sogar  Unterstützer der Katalanen ! Die haben die MRD- Zahlungen ausgerechnet !

    https://bayernpartei.de/2018/07/31/abschaffung-der-kita-gebuehren-in-berlin-frei bier-fuer-alle/

    Des gibt nen dicken Hals bei einigen braven bayrischen Steuerzahlern !

  • RE: Bayern gegen Preußen

    Mirascael, 22.08.2018 16:01, Antwort auf #63
    #65

    Die Umfragen, die den Kleinparteien nur 4 oder 4,5 % geben, kannst vergessen.

    Sie hatten 8,7 % in der 13 er Wahl und sollen sich halbiert haben ? NIE !

    Schmarrn, soag i.

    Da die AfD 2013 nicht antrat, haben viele ihrer potenziellen Wähler für Kleinparteien votiert, was deren Ergebnisse 2013 inflationierte.

    Diese (wut)bürgerlichen Wähler werden diesmal AfD wählen, dazu kommt noch, dass die Piraten mittlerweile de facto Geschichte sind.

    Von daher sind die 5,25% für die Bayernpartei bei den Landtagswahlen absoluter Quatsch.

    Die Bezirkswahlen sind hingegen natürlich ein ganz anderer Schnack - da könntest Du möglicherweise richtig liegen.

  • RE: Bayern gegen Preußen

    sharpnutzer, 22.08.2018 17:41, Antwort auf #65
    #66

    Also ich glaube , gut der Hälfte bis 2/3 der damaligen Afd- Wähler( 4 % bei der Wahl 1 Woche später ) hat die Kleinparteien gewählt.

    Rechne mit 2,5 %, der Rest hat evtl. FW oder sogar die Csu gewählt.

    8,7 -2,5 = 6,2. Diese Größe halte ich nun für passend.

    Mit dem Glück - für die BP - meine ich evt. Mißgriffe der Csu + Afd in den kommenden 7,5 Wochen

  • RE: Bayern gegen Preußen

    drui (MdPB), 22.08.2018 19:14, Antwort auf #66
    #67

    Ich vermute,: Keiner gibt an - ich wähl die grüne Stamm- da sag i halt " grün ".

    Deshalb die Grünen bei 16 %, die Spdler noch bei 12 %, weil keiner nach mut, V, Tier fragt !!

    Und die BP bringt in fast AfD- Sätzen den Drehhofer , jetzt Drehsöder in ihren Auftritten.

    Mit Glück schaffen die den Einzug mit 5,25 %. DAS geht na klar auf Kosten der AfD !

    Rechne selbst mal die Kleinen in die angeblichen 4 % rein, dann als Kontrast in 8 oder 9 %.

    Mir schwant Übles für Deine Performance im kommenden Kleinparteienmarkt.

    AfD-Wähler haben beispielsweise mit V-Partei-Wählern gemeinsam, dass sie Spinner sind, aber ansonsten sind sie extrem gegensätzlich. Eine esoterisch verstrahlte Veganerin wählt keine Partei der fleischfressenden Stammtisch-Opas.

    BP-Wähler werden tendenziell an die AfD verlieren und SICHER keine 5,25% schaffen. Die ÖDP hatte ihren Auftritt bei der Abschaffung des bayerischen Senats, danach war sie entbehrlich, zumal die Grünen so weit nach rechts gerückt sind, dass selbst rechte CSUler keine wirklichen Probleme mehr mit ihnen haben. Grundsätzlich sind Kleinparteien dann stark, wenn die Wahlbeteiligung niedrig ist, das halte ich bei der kommenden LTW für unwahrscheinlich.

  • LTW Bayern - kleine Parteien ---- eine erste Prognose direkt nach Marktbeginn

    gruener (Luddit), 23.08.2018 01:17, Antwort auf #67
    #68

    Die vorläufige "Prognose" - eine Momentaufnahme nach gut 3 Std. Marktdauer - scheint mir (in beinahe jeder Hinsicht) eine durchaus realistische zu sein (Zur Info: bislang haben primär langjährige "Profis" in den Markt eingegriffen):

    • FDP -- 5,50
    • Linke -- 3,25
    • BP -- 2,00
    • ÖDP -- 1,33
    • Piraten -- 0,16
    • mut -- 0,12
    • V-Partei -- 0,75
    • Die Partei -- 0,66
    • Sonstige -- 1,11
    • .
    • In Summe -- 14,88
    • .
    • abzgl. FD?/Linke -- 6,13
  • RE: LTW Bayern - kleine Parteien -nix mit 1,15 %

    sharpnutzer, 23.08.2018 09:43, Antwort auf #68
    #69

    Wohl  auch aufgrund meiner Äußerungen(s.o. ) mag jetzt   mir niemand die BP/ ÖDP und Piraten günstig verkaufen.

    Ein lachendes Auge- nix mit 4,3 % sonstige- und ein weinendes Auge - keine Aktien zum halben Preis. Money mouth

    Aber: an drui und andere Kleinparteien Entsager : Gerne bereit, euch das Zeug abzunehmen. Für die BP sind zb. 75 % des 13er Wertes geboten ! Die ÖDP bei 66 %, beide damit klar über dem Halbierungswert !

    Große Chance für euch ! 75 oder 66 ist viel mehr als 50 ! Weg mit diesen Aktien, sonst droht die miese Performance !

    Nur die Piraten stehen bei einem Drittel, könnte bedeuten, die AfDler haben damals MEHR Piraten als BP gewählt !

    Das die Stamm so schlecht abschneidet- trotz Ihrer Bekanntheit ?

    Fdp + Linke zur Zeit = 10, damit das Kleinzeug bei 6,67. Bedeutet : nur 2 %- Punkte runter !

    Meine Rede seit Wochen, danke für die deutliche Rückmeldung Smile

  • RE: LTW Bayern - kleine Parteien -nix mit 1,15 %

    drui (MdPB), 23.08.2018 18:22, Antwort auf #69
    #70

    Bitte sehr, ich biete meine BP-Aktien für 2,32 und meine ÖDP-Aktien für 1,95 an und bin derzeit der günstigste Anbieter, kauft!

    Die BP hatte 2013 2,1% und dabei 1% zugelegt zur letzten Wahl, da gab es aber noch keine AfD als Konkurrenz. Die ÖDP lag bei 2,0%, da waren aber auch die Grünen schwächer.

    Das die Stamm so schlecht abschneidet- trotz Ihrer Bekanntheit ?

    Ich bin nicht sicher, ob die Claudia Stamm so bekannt ist. Ihre Mutter vielleicht, aber die Tochter maximal in Franken. Mut scheint neben Stamm und Lessenich keine bekannten Kandidaten zu haben, selbst den letzteren kennen wohl nur Soziologen oder Studierende an der Uni München. Umgekehrt zieht die Bayernpartei in Franken halt nun mal überhaupt nicht, und das sind auch 3 Millionen Einwohner, bei denen sie keine Chance hat.

    Edit: Die Linken schätze ich höher ein, selbst in Bayern.

Beiträge 61 - 70 von 192

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

28.261 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2017

  • Prämisse:
  • Bundestagswahlen Deutschland
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Parlamentswahl in der Tchechischen Republik
  • Parlamentswahl in Norwegen
  • -
  • kantonale Wahlen in der Schweiz/strong>

Sonstiges

  • folgt...

In Vorbereitung für 2018

  • Nationalratswahl in Österreich
  • Landtagswahlen in Deutschland
  • Weiteres folgt...

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com