Krieg in der Ukraine ? und die deutschen?

Beiträge 601 - 610 von 634
  • Unterstützung für Ukraine - Kurzfassung

    ronnieos, 23.01.2023 13:35, Antwort auf #600

    Liebe linke Ex-Pazifisten

    • Rüstet (sic) doch bitte verbal und moralisch ab.

    Und an alle Masochisten

    • nein, leider, wir sind nicht an Allen schuld.
  • RE: Unterstützung für Ukraine

    drui (MdPB), 23.01.2023 14:44, Antwort auf #600

    In diesem Zusammenhang einige Gedanken:

    • tut Scholz nicht vielleicht das Richtige
    • kann es sein, daß es Absprachen gibt (immnerhin trafen sich die Verteidigungsminister von USA und Deutschland gerade in Ramstein - so einem Mittelding zw. Deutschland und USA - dort gilt US-Recht, also juristisch nicht nur politisch)
    • wenn die ARD richtig zitiert, dann koppelt Scholz die Lieferung des Leo an amerikanische  Abrams...
    • und, die USA nennen ihre Gründe, keine Abrams zu liefern ... aus 'gutem Grund' die Abrams sind zu schwer, sagen sie ['fun'-fact, der Leo ist 12t leichter und mindestens gleichwertig]
    • https://www.n-tv.de/politik/Warum-die-USA-keine-Abrams-an-die-Ukraine-liefern-ar ticle23856757.html
    • ein tolles blame-game unserer amerikanischen Freunde

    Scholz widerspricht sich und Du widersprichst Dir auch. Der ntv-Link beschreibt doch sehr gut, warum die Abrams für die Ukraine ungeeignet sind, also eben kein "blame-game unserer amerikanischen Freunde". Sie halten sich öffentlich auffällig zurück, intern weniger. Sie mögen es verständlicherweise nicht, wenn Scholz sie für faule Ausreden benutzt, warum er nicht liefern will.

    Die USA liefert zehnmal so viel an militärischer Ausrüstung wie Deutschland, und Deutschland müsste noch nicht mal Leos liefern, nur es nicht blockieren und sich an der Wartung beteiligen. Leo 2 sind überall in Europa bei praktisch allen Verbündeten vorhanden und können dort besser gewartet werden. Es ist eher einfach sie zu beherrschen, zumindest im Vergleich mit den Abrams.

    Die USA haben fast immer zuerst schwere Waffen geliefert, va. bei der Artillerie und Luftabwehr. UK liefert zuerst schwere Kampfpanzer, Frankreich folgt voraussichtlich, Polen will zuerst Leos liefern, die kleine Niederlande will Kampfflugzeuge liefern (und das Herstellungsland USA hat innerhalb von Stunden das Okay gegeben). Scholz hat kein Argument von wegen "nicht alleine und nicht zuerst", und andere Argumente hört man von ihm nicht.

    Ich sehe auch die "Eskalation" nicht (Putin ist der Einzige, der eskaliert, immer dann, wenn Typen wie Scholz Schwäche zeigen), Panzerverbände agieren immer gemeinsam, also mit Schützenpanzer (wie den Marder), Flugabwehrpanzer (wie den Gepard) und anderen Panzern, die Deutschland bereitwillig liefert. Aber bei dem einen Panzer, der den Unterschied machen dürfte für den Ausgang des Krieges und für die es in der NATO keine Alternative gibt, blockiert Scholz? An die Saudis liefert er gerne, ebenso wie an die Türken, beide Staaten führen Angriffskriege.

    Fakt ist, Deutschland steht isoliert da in der NATO und in der EU und wird dadurch nicht sicherer, im Gegenteil. Der Verteidigungsminister würde gerne liefern, die Außenministerin würde gerne liefern, praktisch alle Minister würden gerne liefern, die größte Oppositionspartei würde gerne liefern, aber einer blockiert und erklärt nicht, warum. Und man fragt sich wirklich, warum. Muss der totale Vernichtungskrieg Russlands erst bis nach Berlin oder Hamburg kommen? Oder braucht der bekanntermaßen korrupte Scholz einen bestimmten Geldbetrag oder eine geldwerte Gegenleistung wie von der Wartburg-Bank in seiner Hamburger Zeit?

    wenn die ARD richtig zitiert, dann koppelt Scholz die Lieferung des Leo an amerikanische  Abrams...

    Ja, so hat Scholz es vor etlichen Zeugen in Davos gesagt und die Amis waren stinksauer. Jetzt lässt der Verteidigungsminister dementieren, Scholz schweigt, schmollt und nimmt sich eine Auszeit bis irgendwann. Was gilt jetzt? Gibt es diese Bedingung noch? Hat Scholz einfach nur Scheiße gelabert und will es zurücknehmen, kann es aber nicht zugeben? Alleine diese abgrundtief schlechte Kommunikation gekoppelt mit Untätigkeit schadet dem Land.

    Dazu noch: Ich finde, der Verteidigungsminister gibt eine gute Figur ab, muss aber die Fehler der Vorgängerinnen ausbaden und einen renitenten, inkompetenten, faulen und kommunikationsunfähigen Kanzler vor sich selbst bewahren, und das ohne Vorbereitungszeit mitten in der Krise. Ich traue ihm zu, dass er das Schlimmste noch verhindern kann.

    P.S. Ich habe großen Respekt vor Lernwilligkeit und der Fähigkeit, Irrtümer einzugestehen. Das gilt gerade auch für Pazifisten und Ex-Pazifisten, irgendwann ist der Lebenswille eben größer als dogmatische Werte. Ich habe weniger Respekt vor Häme und Rechthaberei.

    • Nebeneffekt

      drui (MdPB), 23.01.2023 19:09, Antwort auf #602

      Kann man als Pazifist durchaus positiv sehen, aber dann bauen Andere eben die Waffen:

      Finnland will keine deutsche Waffen mehr kaufen, weil der "Partner" unzuverlässig ist und im Ernstfall in Schockstarre verharrt und dem Gegner hilft. Scholz könnte also eigenhändig die deutsche Waffenindustrie in die Pleite treiben.

      https://twitter.com/minna_alander/status/1616538149164908562

    • RE: Nebeneffekt

      ronnieos, 23.01.2023 19:35, Antwort auf #603

      Kann man als Pazifist durchaus positiv sehen, aber dann bauen Andere eben die Waffen:

      das giltet nicht - genau dieses Argument liessen Pazifisten nicht zu

      Finnland will keine deutsche Waffen mehr kaufen, weil der "Partner" unzuverlässig ist und im Ernstfall in Schockstarre verharrt und dem Gegner hilft.

      das glaube ich nicht. Finnen denken und handeln rational. Wenn der Leo bei einer Bewertung die meisten Punkte sammelt, dann werden sie das Produkt kaufen ... sie werden also genau zw einem deutschen Kanzler und einem Rüstungsbauer unterscheuden.

    • RE: Unterstützung für Ukraine

      ronnieos, 23.01.2023 19:49, Antwort auf #602

      mal etwas zur Logik -ich liste !!! (benutze mal die sorros 3er Bündel) - und mache mir die von ARD bzw ntv zitierten Artikel nicht zu eigen

      nebenbei: ein blame-game bleibt es. die USA wollen offensichtlich keine schweren Kampfpanzer liefern. mit der Tonnage haben sie - geschafft- ein Argument gefunden.

      In diesem Zusammenhang einige Gedanken:

      • tut Scholz nicht vielleicht das Richtige
      • kann es sein, daß es Absprachen gibt (immnerhin trafen sich die Verteidigungsminister von USA und Deutschland gerade in Ramstein - so einem Mittelding zw. Deutschland und USA - dort gilt US-Recht, also juristisch nicht nur politisch)
      • wenn die ARD richtig zitiert, dann koppelt Scholz die Lieferung des Leo an amerikanische  Abrams...
      • und, die USA nennen ihre Gründe, keine Abrams zu liefern ... aus 'gutem Grund' die Abrams sind zu schwer, sagen sie ['fun'-fact, der Leo ist 12t leichter und mindestens gleichwertig]
      • https://www.n-tv.de/politik/Warum-die-USA-keine-Abrams-an-die-Ukraine-liefern-ar ticle23856757.html
      • ein tolles blame-game unserer amerikanischen Freunde

      Scholz widerspricht sich und Du widersprichst Dir auch.

    • RE: Unterstützung für Ukraine

      Bernhardt, 23.01.2023 23:28, Antwort auf #602

      drui

      ...

      P.S. Ich habe großen Respekt vor Lernwilligkeit und der Fähigkeit, Irrtümer einzugestehen.

      Danke drui, nur so geht Evulotion.

      Bernhardt

      ps: Nur ungern verteidige ich die SPD, aber die 200 Leos für die Sauds so vor 10 Jahren, die hatte Merkel gegen den Widerstand der SPD durchgedrückt.

      ps2 nur für Hartgesottene:

      1999: 1. Krieg nach dem 2. WK in Europa: Kosovokrieg, Bombadierung Belgrad durch Nato - Fischer: humanitäre Intervention, alternativlos! (siehe hierzu "Es begann mit einer Lüge", 2001, SWR, Scharping at his best)

      2015: humanitärer Imperativ, alternativlos (waren da dieselben Stichwortgeber wie bei Fischer aktiv?)

      2022: Scholz Mitte '22: ... seit dem 1. Krieg nach dem 2. WK in Europa ... (Scholzen soll in GB und US schon in den Sprachgebrauch aufgenommen sein)

      Meine Meinung: Raushalten - D hat mit Russland nur einen Waffenstillstandsvertrag.

    • RE: Unterstützung für Ukraine

      Eckhart, 24.01.2023 12:07, Antwort auf #606

      Kein Friedensvertrag. Aha. Aber jeweils einseitige Friedenserklärungen.
      Schon ok, das ich hier im Reichbürger-Verschwörungsforum nicht mehr mitschreibe......

    • Friedensvertrag ?

      ronnieos, 24.01.2023 13:00, Antwort auf #607

      Eckhart hat das schon herausgearbeitet. Kurz

      Im 2plus4 Vertrag wurden 1990 Fakten anerkannt und völkerrechtlich anhand des Staus quo geregelt. Einige Bestandteile:

      • die BR Deutschland und die DDR anerkennen die exitierenden Grenzen.
      • Die 4  'Siegermächte' beenden die besatzungsrechtlichen Beschränkungen, die ihnen formal immer noch zustanden.

      Völkerrechtlich äquivalent zu einem Friedensvertrag -  übrigens wollten die deutschen Verhandlungführer die vertraglichen Vereinbarungen nicht 'Friedensvertrag' nennen.

      Zu dem Argument: D hat keinen Friedensvertarg mit Rußland ...

      Da wir aber viel Nebel geblasen. Soll denn "D" für Deutsches Reich stehen?

      Mal abgesehen davon: der Kriegsgegner war die Sowjetunion und auch der Verhandlungspartner im 2+4.  Rußland gab es damals gar nicht, sieht sich aber als Rechtsnachfolger.-

      Insofern: es gibt keinen 'Kriegszustand' in irgendeiner Form mit irgendeinem der 4 'Siegermächte".

      .

    • Niveau

      Kritischer Analyst (!), 24.01.2023 15:12, Antwort auf #608

      Das Niveau hier ist ja mal wieder tief wie lange nicht.

      Was soll diese unsägliche Diskussion über das Ende des Zweiten Weltkrieges? Das Thema ist Vergangenheit und zu den Akten gelegt. Wäre übrigens auch schön wenn das jemand der polnischen Regierung klarmachen würde. Wobei, wenn wir dieses Fass wieder aufmachen würden wäre ich fein mit Reparationszahlungen an Polen für die deutschen Verbrechen. Im Gegenzug müsste dann aber auch wieder die völkerrechtswidrige Aneignung deutschen Gebietes durch Polen auf den Tisch ...

      Zum eigentlichen Thema. Die hemmungslose Kriegshetze von Leuten wie drui ist wirklich unerträglich. Ich verstehe wirklich nicht wie ein Mensch so sehr Gewalt verherrlichen kann wie das drui hier ungezügelt macht. Erst seine unverhohlene Unterstützung für die menschenverachtenden Paschas in Berlin, die an Silvester nicht nur die Polizei (was schlimm genug ist) sondern ganz ungeniert auch Rettungskräfte und Rettungssanitäter angegriffen haben. Womit er seine Gesinnung wieder einmal allen hier eindrücklich gezeigt hat. Und jetzt will er weiteres Blutvergießen in der Ukraine befeuern durch ständig neues Liefern von Panzern und schweren Waffen, die einzig und allein dafür sorgen, dass der Teufelskreis weiter und weiter geht und das Blutvergießen nie aufhört.

      Ich muss auch sagen, dass Scholz mir langsam auf die Nerven geht. Er versteckt sich, ist nicht zu sehen, äußert sich nicht und verwaltet vor sich hin. Das war bei Corona schon so, wo er KKK und seine Sektenanhänger gewähren ließ und das ist jetzt bei der Ukraine so. Deutschland steht damit in der Welt in einem ganz schlechten Licht. Er müsste sich offensiv vor die Kameras stellen und erklären, dass Waffenlieferungen keinen Sinn haben und es Verhandlungen braucht. Selbst wenn das passieren würde, was die Kriegsbefürworter hier ständig äußeren, dass die Ukraine die verloreren Gebiete zurückgewinnen würde. Ja was wäre dann? Dann wäre der Krieg doch nicht vorbei. Egal wo die Front wäre Putin würde weitermachen. Der Krieg ist nur durch Verhandlungen zu beenden. Ein militärischer Sieg ist nur durch eine bedingungslose Kapitulation möglich, dazu müsste die Ukraine bis nach Moskau maschieren. Aber das wurde hier ja von den Kriegsbefürwortern immer geleugnet, dass das passieren würde ...

    • RE: Niveau

      SeppH (!), 25.01.2023 00:23, Antwort auf #609
      Im Gegenzug müsste dann aber auch wieder die völkerrechtswidrige Aneignung deutschen Gebietes durch Polen auf den Tisch ...

      Was möchtest du denn zurückhaben? Ostpreußen? Königsberg (von den Russen)? Ich weiß gar nicht, ob das Gebiet besonders interessant ist. Da könnten wir uns lieber Mallorca komplett unter den Nagel reißen. Alternativ den Gardasee, Rom oder (mein besonderer Favorit)

    Beiträge 601 - 610 von 634

    Kauf dir einen Markt!

    » Mehr erfahren

    30.455 Teilnehmer » Wer ist online

    Erlesenes für das politische Ohr

    Kommende Wahlen

    In den nächsten Wochen und Monaten finden u.a. folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden (voraussichtlich) Märkte aufgesetzt:

    Wahltermine 2023

    (Hinweis: Links verweisen stets auf Wahlfieber.de - identischer Login)

    1. Halbjahr

    • Deutschland
    • Abgeordnetenhauswahl Berlin
    • Bürgerschaftswahl Bremen
    • Kommunalwahl Schleswig-Holstein
    • -
    • Österreich / Schweiz
    • Landtagswahl Niederösterreich
    • Landtagswahl Kärnten
    • Landtagswahl Salzburg
    • Kantonswahl in Zürich
    • Kantonswahl in Luzern
    • Europa
    • Präsidentschaftswahl Tschechien
    • Parlamentswahl Griechenland
    • Parlamentswahl Finnland
    • Weltweit
    • Parlamentswahl in der Türkei

    2. Halbjahr

    • Deutschland
    • Landtagswahl Bayern
    • Landtagswahl Hessen
    • -
    • Österreich / Schweiz
    • Nationalratswahl Schweiz
    • Europa
    • Parlamentswahl Luxemburg
    • Parlamentswahl Spanien
    • Parlamentswahl Polen
    • Schottland - Unabhängigkeitsreferendum ?

    • Weltweit
    • Parlamentswahl Neuseeland

    Sonstiges

    • ...

    In Vorbereitung für 2024

      1. Halbjahr
      • Europawahl
      • GOP Presidential nominee 2024
      • Gemeinderatswahl Innsbruck, Salzburg
      • Fußball EM
      • weiteres folgt...
        2. Halbjahr
        • Präasidentschaftswahl USA
        • Landtagswahlen Brandenburg, Sachsen, Thüringen
        • Nationalratswahl Österreich
        • Landtagswahl Vorarlberg
        • weiteres folgt...

        Wie funktioniert das?

        So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

        Fehler gefunden? Feedback?

        Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com