Gemeinderatswahl in Wien 2020 - Prognosen und Ergebnisse

Beiträge 1 - 10 von 27
  • Gemeinderatswahl in Wien 2020 - Prognosen und Ergebnisse

    Wahlfieber Team, 11.10.2020 02:03
    #1

    *****

    Stand der Tabelle: 14. Oktober 2020 - ca. 01:30 Uhr - Endfassung

    Anmerkungen:

    Bei den Umfragen wurde jeweils auf die zuletzt vor der Wahl publizierte sogenannte "Sonntagsfrage" zurückgegriffen.

    Mitunter ergeben sich in Summe nicht (exakt) 100,00 %.

    ____________________________________


    SPÖFPÖGrüneÖVPNEOSHC
    And.
    Sum
    MAFMAPFMQFR
    Ergebnis 201539,6030,8011,809,206,200,00
    2,40






















    Prognosen 2020






























    Wahlbörsen *














    Wahlfieber - Schlusskurs41,9810,7114,1218,836,934,68
    2,75
    28,29
    1,5323,203,56
    WaFi intern - Schlussk.42,1310,2214,5419,176,944,25
    2,75
    23,80
    1,3119,722,76T
    weitere Wahlbörsen














    keine






























    detaill. Wahlfieber-Werte














    Wahlfieber - 7 Tage41,3011,1013,7018,907,005,10
    2,90X31,41
    1,6625,624,13
    WaFi-intern - 7 Tage41,0010,4014,8019,206,904,70
    3,00X25,48
    1,3521,222,91
    WaFi-Mittelwerte














    Mittel - Schlusskurs42,0610,4714,3319,006,944,47
    2,75X26,02
    1,4221,463,13
    Mittel - 7 Tage41,1510,7514,2519,056,954,90
    2,95X28,37
    1,5123,423,45

















    SPÖFPÖGrüneÖVPNEOSHC
    And.
    Sum
    MAFMAPFMQFR
    Umfragen














    OGM42,0010,0017,0019,006,004,00
    2,00p29,87
    1,7723,964,14F
    Market42,009,0016,0021,006,004,00
    2,00m
    24,47
    1,3620,382,72
    Research Affairs42,0010,0013,0020,007,006,00
    2,00a35,76
    1,7129,704,36F
    Demox Research43,5011,5014,0015,507,005,50
    3,00n41,27
    2,4330,538,32F
    Unique Research42,009,0015,0019,007,004,00
    4,00c14,81
    0,9112,711,18T
















    Hajek38,008,0017,0023,006,002,00
    2,00x39,53
    2,4030,586,55
    Karmasin Research35,0013,0016,0019,008,007,00
    2,00x61,01
    3,2442,4715,30

















    SPÖFPÖGrüneÖVPNEOSHC
    And.
    Sum
    MAFMAPFMQFR
    Einzelprognosen














    Me, Myself & (Blue) I'd43,009,5015,0019,007,004,00
    2,50
    22,06
    1,3418,102,61T
    Romani seniores, Aenii43,509,5015,2518,756,504,50
    2,00
    28,54
    1,7023,183,66
















    Wahltipps *














    Wahlfieber-User41,2011,0014,6019,306,904,20
    2,80
    25,65
    1,3820,833,44
    Beste Einzelprognose














    Hauke Haien43,009,0015,0019,007,004,00
    3,00x18,90
    1,2015,751,94

















    SPÖFPÖGrüneÖVPNEOSHC
    And.
    Sum
    MAFMAPFMQFR
    Durchschnittswerte ***














    Wahlbörsen **42,0610,4714,3319,006,944,47
    2,75
    26,02
    1,4221,463,13
    Umfragen **42,309,9015,0018,906,604,70
    2,60
    26,71
    1,4622,292,96
    Einzelprognosen43,259,5015,1318,886,754,25
    2,25
    25,26
    1,5220,643,10
    Wahltipps41,2011,0014,6019,306,904,20
    2,80
    25,65
    1,3820,833,44
















    Gesamtdurchschnitt ***














    Gesamtdurchschnitt42,3310,0414,8518,966,734,51
    2,58
    25,78
    1,4121,402,97
















































    Hochrechnungen














    ORF -  1. Hochrechn.42,0010,0015,0017,508,004,00
    3,50
    21,61
    1,3517,233,03F
    ORF - Endhochrechn.42,207,7014,0018,807,803,60
    5,90
    8,33
    0,696,990,65
































    Ergebnis 202041,627,1114,8020,437,473,27
    5,30







    SPÖFPÖGrüneÖVPNEOSHC
    And.
    Sum
    MAFMAPFMQFR

    ____________________________________

    Legende:

    • Sum: Summe aus MAF, MAPF und MQF - maßgeblich für die endgültige Beurteilung der Prognosegüte.
    • MAF: mittlerer absoluter Fehler --- oft auch MAE - Mean absolute error
    • MAPF: mittlerer absoluter prozentualer Fehler - oft auch MAPE- Mean absolute percentage error
    • MQF: mittlerer quadratischer Fehler--- oft auch MSE- Mean squared error
    • R = Rang --- also: Top (T) oder Flop (F) - jeweils die ersten und die letzten drei (sofern genügend Prognosen vorhanden). Falls keine Angabe: die betreffende Prognose liegt irgendwo dazwischen.
    • WaFi: Kurzform für Wahlfieber
    • Me, Myself & (Blue) I'd - dahinter verbirgt sich die Prognose des Wahlfieber-Teams
    • A, B, C ... (bei den Umfragen) - interne Marker, denen keinerlei weitere Bedeutung zukommt
    • X - fließt weder in die Auswertung noch in die Ermittelung der Durchschnittswerte ein.

    Einzelnachweise:

    ** Unter Ausklammerung der Umfragen von Hajek und Karmasin. Beide Umfragen wurden im Frühjahr 2020 erhoben.

    *** Es wurde keine Gewichtung vorgenommen. Jede einzelne Prognose - ob Wahlbörse, Umfrage etc. - wurde gleichstark berücksichtigt. Für die Gesamtprognose (Gesamtdurchschnitt) wurde ein vereinfachter Mittelwert aus den zuvor angeführten Durchschnittswerten errechnet, wobei die jeweilige Anzahl der Prognosen mit in die Berechnung eingeflossen ist. (Als Beispiel: (3 * WB + 6 * UI + 4 * EP + 2 * WT) / (3+6+4+2)) - Für den Fall, dass kleinere Parteien nicht von allen "Instituten" im vorwege ausgewiesen worden sind: Grundsätzlich fließt die Prognose aller Parteien in die Berechnung ein, die entweder vor oder nach der Wahl im jeweiligen Parlament vertreten sind. Für außerparlamentarische Parteien ist maßgeblich, ob eine Mehrheit der "Institute" diese vor der Wahl ausgewiesen haben oder nicht. Entsprechend wird auch die Prognosegüte ermittelt.

    **********

    Zu den unterschiedlichen Wahlfieber-Prognosen:

    Der Schlusskurs - dient zum direkten Vergleich mit weiteren Wahlbörsen sowie Tippspielen, die meist ebenfalls nur einen wahlnahen Schlusskurs publizieren.

    7-Tage (Durchschnitt) - dient zum direkteren Vergleich mit den Prognosen der klassischen Umfrageinstitute, deren Zahlen mindestens einige Tage vor der Wahl publiziert worden sind. Der angegebene Durchschnitt ist eine Zusammenfassung der Prognose von Wahlfieber in der letzten Woche vor der Wahl und gibt ebenfalls Auskunft darüber, wie stabil und langfristig die Schlussprognose gewesen ist bzw. ob sich in den Tagen vor der Wahl u.U. Entscheidendes verändert haben könnte. Einzelheiten zu den Zahlen können unter den angegebenen Wahlfieber-Links eingesehen werden - dort unter: "Details".

    Intern - bezieht sich auf den sogenannten internen Markt auf Wahlfieber, Dabei handelt es sich um einen halb-offenen Markt, auf den nur wenige ausgewählte User zugreifen können. Nicht zu jeder Wahl wird ein solcher Markt angeboten.

    Wahlfieber-User - unmittelbar vor einer Wahl werden die User auf Wahlfieber gebeten, ihren persönlichen, individuellen Tipp zum Ausgang einer Wahl abzugeben. Die Summe der Tipps wird hier als Mittelwert wiedergegeben, u.a. um einen Vergleich zu anderen "Wahltipp-Angeboten" - z.B. Wahlrecht.de - zu ermöglichen. (Zur Erläuterung: Auf Wahlfieber werden in der Regel durchschnittlich etwa 10 bis 20 Tipps abgeben, auf Wahlrecht.de hingegen ist die Summe der eingelangten Tipps meist (annähernd) vierstellig, also im Durchschnitt 1.000 und mehr)

    Wahlfieber-Mittelwert - Falls ein interner Markt vorhanden ist, wird an dieser Stelle der Mittelwert beider Märkte ausgewiesen. (bezogen u.a. auf den jeweiligen Schlusskurs)

    Beste Einzelprognose - Ebenfalls (namentlich) aufgeführt wird die genaueste Prognose eines Wahlfieber-Users.

    ***************

    Sonstige wichtige Hinweise:

    bislang keine

  • RE: Gemeinderatswahl in Wien 2020 - Prognosen und Ergebnisse

    drui (MdPB), 11.10.2020 19:00, Antwort auf #1
    #2
  • RE: Gemeinderatswahl in Wien 2020 - Prognosen und Ergebnisse

    gruener (Luddit), 11.10.2020 23:31, Antwort auf #2
    #3

    Sollte die sora-hochrechnung - inkl. wahlkarten:

    SPÖ 42,2

    ÖVP 18,8

    Grüne 14,0

    FPÖ 7,7

    NEOS 7,8

    HC 3,6

    And. 5,9

    in etwa zutreffen, dann sieht die rangliste der prognosegüten wie folgt aus:

    1. unique research

    2. me, myself & (blue)I'd

    3. wahlfieber intern

    rang 1 bis 3 relativ sicher

    ____

    4. wahlfieber oder WaFi-user tipps

    6. (u.u.) eine prognose aus innsbruck

    *******

    ich hege jedoch gewisse zweifel, dass die sora-hochrechnung - wie gewohnt - ziemlich "treffsicher" ist.

    es ist vermutlich das erste mal, dass in österreich etwa 50 % der wähler per brief abstimmen. damit dürften die bisherigen berechnungsmethoden nur bedingt greifen.

  • RE: Gemeinderatswahl in Wien 2020 - Prognosen und Ergebnisse

    gruener (Luddit), 12.10.2020 00:01, Antwort auf #3
    #4

    festzuhalten ist aber bereits:

    1. rechts stürzt ab - so ähnlich muss es sich anfühlen, "six-feet-under" lebendig begraben zu werden

    2. grüne werden abgestraft - ob für ihre regierungsbeteiligung oder ihre spitzenkandidatin oder warum auch immer --- wer jetzt das dümmliche standardargument ins feld führt: die haben doch zugelegt, hat den ernst der grünen lage noch nicht begriffen: es geht langsam bergab!

    3. weiter zu beobachten ist, ob sich die neos in richtung einer ökologisch-liberalen partei entwickeln - ähnlich der glp in der schweiz. falls ihnen das gelingt, muss sich grün in österreich warm anziehen. dann heißt es womöglich einmal mehr: schabracken ade!

    4. was sich ansatzweise bereits in vorarlberg angedeutet hat, wird in wien quasi manifestiert:

    • parteien, die sich an muslime in österreich richten, gewinnen auch prozentual an einfluss

    5. links tut sich was - nach der steiermark, graz und krems nun auch in wien - nun, eine linke partei im parlament stünde auch österreich gut.

    5. wo viele mit den parteien von links bis rechts (incl. vorn) nur noch ein stupides "du mi a" (vereinzelt vermutlich gar ein rabiates "loaß di einrexn!") verbinden, wählt mancheiner halt eine spaßpartei. will sagen: bier hat in österreich durchaus potenzial ... trotz der plörre, die man dort gemeinhin bekommt - offenkundig macht der fun-faktor den unterschied, sonst wäre ja gilt erfolgreicher gewesen.

      6. volt - war da was? der gemeine ösi hat offenbar andere probleme. - 42 stimmen in wien, ohne warlkarten. da ruft wie einst der watzmann aktuell schon kurz nach der parteitaufe der zentralfriedhof.

      7. wien und das burgenland bleiben spezialdemokratische hochburgen. damit erschöpft sich vermutlich das siegreiche potenzial der spö (nordslowenien ist aus meiner sicht kene dauerhafte rote hochburg)

      8. zur zweiten rechten liste nur so viel: bitte abdanken und stante pede übersiedeln nach steinhof! und warum?

      Mah, Schdahof is a Traum. Wirklich a Wauhnsinn. So vü fesche Doktoren, da fühlst di glei wia daham. Und Leid triffst do drinnan: Politika – i sags da: hoche Viecha – de Hautevolee vo Wean, den Palfrader. Wast eh: Mia san Kaiser! ... Erlaubens ma bitte, dass i ihna nu vo an guadn Freind dazöh. A ana aus Schdahof. A wirklich arme Söo. Ana ohne Titl – stattn Dr. stöllt er a H. C. vurn Naum. Sie werdns scho gmerkt haubn – ohne Titel is ma bei uns neamt. …

      ****************

      der koalitionspoker könnte spannend werden:

      die spö kann (voraussichtlich) mit drei, eigentlich vier parteien koalieren.

      meine vermutung geht spontan in richtung spö-neos.

      • RE: Gemeinderatswahl in Wien 2020 - Prognosen und Ergebnisse

        Eckhart, 12.10.2020 00:24, Antwort auf #4
        #5

        festzuhalten ist aber bereits:

        ...

        2. grüne werden abgestraft - ob für ihre regierungsbeteiligung oder ihre spitzenkandidatin oder warum auch immer

        ....

        Die Grünen werden also mit +2,3% abgestraft. Das für Gruener zweitwichtigste Ereignis der Wahl.
        Deine Fixierung ist echt krankhaft.

      • RE: Gemeinderatswahl in Wien 2020 - Prognosen und Ergebnisse

        gruener (Luddit), 12.10.2020 00:44, Antwort auf #5
        #6

        wie ich im post zuvor auch geschrieben habe:

        wer jetzt das dümmliche standardargument ins feld führt: die grünen haben doch zugelegt, hat den ernst der grünen lage noch nicht begriffen: es geht langsam bergab!

        ******

        um dies in konkreten zahlen auszudrücken:

        es sieht ganz so aus, als würden die grünen rein stimmenmäßig ihr überaus schlechtes ergebnis von 2015 nicht wieder erreichen.

        etwa 55 % der stimmen sind bereits erfasst. danach haben die grünen knapp 49.800 stimmen erhalten - um zumindest das ergebnis von 2015 zu halten, bräuchten sie noch etwa 48.850 stimmen.

        meine, von dir aufoktroyierte fixierung ist demnach so "krankhaft", dass ich es wage festzustellen: in fast allen größeren städten europas, in denen in letzter zeit gewählt worden ist, eilten die grünen von sieg zu sieg, aber in wien schaffen sie es vermutlich nicht einmal, ein überaus schlechtes ergebnis aus der letzten wahl (btw: das mieseste seit 1996) stimmenmäßig zu verbessern.

        ***********

        zum direkten vergleich:

        die grünen ergebnisse in wien aus dem jahre 2019:

        eu-wahl: 20,8% (zusätzlich: grüne abspaltung "europa": 1,6 %)

        nrw: 20,7% (zusätzlich: grüene abspaltung "jetzt": 3,0 %)

        man sieht, das grüne potenzial in wien ist ähnlich gelagert wie in anderen großstädten europas. 25 oder 30 % sind durchaus in greifbarer nähe.

        in wien regiert(e) grün zudem mit. seit 2010. da sind 10 jahre, um die bürger von praktischer grüner politik zu überzeugen. um klare duftmarken zu setzen, die grade in einer klimadebatte wie aktuell fangen dürften. die wiener grünen haben daraus jedoch keine 15 % generiert. an der stelle möchte man glatt die maus aus dem ard-kinderprogramm bemühen: "Toll" gemacht!

      • RE: Gemeinderatswahl in Wien 2020 - Prognosen und Ergebnisse

        Bergischer, 12.10.2020 04:15, Antwort auf #6
        #7

        wer jetzt das dümmliche standardargument ins feld führt: die grünen haben doch zugelegt, hat den ernst der grünen lage noch nicht begriffen: es geht langsam bergab!

        ******

        um dies in konkreten zahlen auszudrücken:

        es sieht ganz so aus, als würden die grünen rein stimmenmäßig ihr überaus schlechtes ergebnis von 2015 nicht wieder erreichen.

        etwa 55 % der stimmen sind bereits erfasst. danach haben die grünen knapp 49.800 stimmen erhalten - um zumindest das ergebnis von 2015 zu halten, bräuchten sie noch etwa 48.850 stimmen.

        ... du schaffst es wirklich ein um`s andere mal mit deiner Grünenphobie zu überraschen! ... ich hab ja hier im Forum - in dieser "Stoßrichtung" - schon so manchen "Schwachsinn" von dir gelesen ... aber dass du dafür nun selbst Grundrechenarten ausser Gültigkeit setzt - "schlägt dem Fass den Boden raus" - da helfen auch keine "herbeigezauberten" Herzchen ... (... wer hat da wohl noch mit dir (zusammen) den "Rechenunterricht" geschwänzt ?!)

        Ich weiss zwar nicht wie das in Schleswig-Holstein so ist, bei uns in NRW lernen bereits die Grundschüler, dass bei einem zu verteilenden "kleineren Kuchen" auch die einzelnen "Kuchenstücke (absolut) kleiner" sind ... als bei einem "grossen Kuchen" ...

        Nach deiner Logik wäre die Wiener SPÖ einer der "grossen" Verlierer, da sie wohl rund 35.000 Stimmen weniger bekommen wird als ihr (zweitschlechtestes ab 45) Ergebnis von 2015 - die Grünen aber wohl "nur" gerade einmal "läppische" 2000.

        https://www.derstandard.at/story/2000120832576/ergebnisse-der-wien-wahl-2020-res ultate-prognosen-hochrechnungen-gemeinderat-bezirke

        Damit man nicht "dümmlich" sterben muss":

        https://www.frustfrei-lernen.de/mathematik/prozentrechnung-kapital-zinsen-zinssa tz.html

      • RE: Gemeinderatswahl in Wien 2020 - Prognosen und Ergebnisse

        dseppi, 12.10.2020 08:30, Antwort auf #7
        #8

        Danke Eckhart und Bergischer! Jedes Mal wenn ich wieder einmal ins Forum schaue bereue ich es wieder, weil ich die Postings von gruener lese.

        Wir haben immerhin vermutlich die historisch niedrigste Wahlbeteiligung, was auch mit Corona zusammenhängt. Insofern würde ich absoluten Zahlen keine Bedeutung zumessen.

      • RE: Gemeinderatswahl in Wien 2020 - Prognosen und Ergebnisse

        Wolli, 12.10.2020 08:57, Antwort auf #1
        #9

        Nun, da bin ich ziemlich falsch gelegen. Ich habe die FPÖ massiv über- und die Kleinparteien massiv unterschätzt.

        Nur bei HC, Grünen, ÖVP und SPÖ lag ich halbwegs richtig.

        Mein Handelsergebnis wird nach der Abrechnung entsprechend ausschauen.

      • RE: Gemeinderatswahl in Wien 2020 - Prognosen und Ergebnisse

        Eckhart, 12.10.2020 11:47, Antwort auf #7
        #10

        Nach deiner Logik wäre die Wiener SPÖ einer der "grossen" Verlierer, da sie wohl rund 35.000 Stimmen weniger bekommen wird als ihr (zweitschlechtestes ab 45) Ergebnis von 2015 - die Grünen aber wohl "nur" gerade einmal "läppische" 2000.

        Gruener wird auch noch etwas finden, nach der die FPÖ ab- und zuzüglich diesem und jenem Sondereffekt und im Vergleich zu "333 bei Issos Keilerei" der einzige und wahre Sieger der Wahl ist....

      Beiträge 1 - 10 von 27

      Kauf dir einen Markt!

      » Mehr erfahren

      28.408 Teilnehmer » Wer ist online

      Wichtige Wahltermine

      In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

      Wahltermine 2017

      • Prämisse:
      • Bundestagswahlen Deutschland
      • -
      • Spätsommer/Herbst:
      • Parlamentswahl in der Tchechischen Republik
      • Parlamentswahl in Norwegen
      • -
      • kantonale Wahlen in der Schweiz

      Sonstiges

      • folgt...

      In Vorbereitung für 2018

      • Nationalratswahl in Österreich
      • Landtagswahlen in Deutschland
      • Weiteres folgt...

      Wie funktioniert das?

      So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

      Fehler gefunden? Feedback?

      Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com