Langsam sterbende Demokratie

Beiträge 31 - 36 von 36
  • RE: "Gott hat das entschieden"

    drui (MdPB), 25.06.2022 08:23, Antwort auf #30
    #31

    mon ami, wenn ich da etwas klarstellen darf. das mittelalter [endend mit dem ende des 15. jahrhundert] war da viel moderater als allgemein angenommen. im kirchenrecht war abtreibung eine sünde und war vor dem 80. bis 90. tag 'straffrei'.  danach wurde man exkommuniziert. [„Der ist kein Mörder, der eine Abtreibung vornimmt, bevor die Seele dem Körper eingegossen ist.“]

    Hmm, dann muss ich das wohl zurücknehmen und die neue GOP-Welt ist schlimmer und rigider als das Mittelalter. Warten wir mal auf neue Rekorde bei den Hexenverbrennungen.

  • RE: "Gott hat das entschieden"

    sorros, 25.06.2022 19:09, Antwort auf #31
    #32
    Auch die Hexenverbrennungen 1550 ff waren in der Neuzeit. Tatsächlich war auch da das Mittelalter toleranter.
  • RE: SCOTUS kippt Roe v Wade

    Mirascael, 25.06.2022 22:34, Antwort auf #29
    #33

    2022: Rußland bewegt sich zurück zur Sowjet-Diktatur, die USA zurück zu den Gottesstaaten im Mittelalter.

    https://www.theguardian.com/us-news/2022/jun/24/scotus-roe-wade-decision-what-ha ppens-next

    Das ist alberne Propaganda, es wird lediglich die Rechtstaatlichkeit wiederhergestellt - in einem freiheitlich-demokratischen Rechtstaat ist es nunmal nicht Aufgabe der Judikative als Gesetzgeber zu fungieren, sondern Recht zu sprechen.

    Da Linken Gesinnung traditionell wichtiger ist als Recht und Gesetz (ausser wenn es gerade der aktuellen Agenda nützt), haben sie naturgemäß ein Problem mit dem Prinzip der Gewaltenteilung.

    Entgegen der hiesigen Propaganda hat der SC nicht das "Recht auf Abtreibung" gekippt, sondern lediglich die Zuständigkeit wieder dorthin verlagert, wo sie hingehört: In die Hände der Legislative, in die Hände des Volks bzw. der von diesem demokratisch gewählten Parlamente.

  • 10 key quotes from Justice Alito's opinion overturning Roe v. Wade

    Mirascael, 25.06.2022 23:43, Antwort auf #33
    #34

    Für diejenigen, die abseits von selbstgerechten Erregungs und Empörungsritualen nachvollziehen wollen, wie der SC seine Entscheidung begründet hat.

    10 key quotes from Justice Alito's opinion overturning Roe v. Wade

    Von wegen zurück in die Steinzeit oder ins Mittelalter:

    Die Begründung ist absolut nachvollziehbar und das Urteil hat nun wirklich nichts mit einem mutmasslichen ultrakonservativen Backlash zu tun.

  • Konsequenzen

    drui (MdPB), 26.06.2022 18:28, Antwort auf #34
    #35

    Man kann Miras Schlaftabletten nehmen, oder sich die Konsequenzen der Entscheidung anschauen:

    As we noted at the outset of this item, there will be big-time consequences as a result of this ruling, both political and otherwise. We would be remiss if we did not begin by pointing out that one of those consequences is that there will be much suffering as a result of SCOTUS' decision. Among the ways that will be manifest:
    • Women will die/be injured as a result of unsafe abortions
    • Women will die/be injured when denied legitimate treatment by fearful hospitals/medical professionals
    • Women will be persecuted and prosecuted, sometimes based solely on suspicion
    • Rape victims will be forced to carry the pregnancies to term
    • Incest victims will be forced to carry the pregnancies to term
    • Women will be forced to bear and raise children they don't have the resources to support properly
    • Children will grow up in situations where they are not wanted or they cannot be properly supported

    These things won't happen in all cases, of course, and some of these things will only happen in some states. On the other hand, it is also the case that the list is not exhaustive.

    (...)

    Further, just as people on the left aren't going to leave this alone, neither are people on the right. As we note above, there are many on the right who feel they've won the battle, but they haven't yet won the war. And so, they are eyeing a nationwide ban on abortions. Mike Pence called for one yesterday, and so did Kevin McCarthy and other House Republicans. That's not plausible as long as the filibuster is in place, but is there anyone who really thinks the filibuster is likely to survive if getting rid of it would allow the Party to impose abortion restrictions nationwide?

    And it doesn't stop there. In his concurrence, Clarence Thomas pulled the same trick he pulled in his opinion about the New York gun law, and slipped in a passage that is both brief and momentous: "We should reconsider all of this Court's substantive due process precedents, including GriswoldLawrence, and Obergefell." In other words, the argument for Roe, rooted in the Fourteenth Amendment, has been found invalid. Consequently, Thomas thinks the Court should consider striking down other cases that were decided on the same basis, including the ones that legalized contraception, struck down sodomy laws, and legallized gay marriage. Somehow, however, the justice forgot Loving v. Virginia, which was decided on the same basis, and which legalized interracial marriage. Wonder how that happened...

    https://electoral-vote.com

    Kurz: Wenn sich die SC-Richter wie Thomas durchsetzen, wird der Iran im Vergleich zu den USA ein liberales Paradies für Frauen sein.

    Der Onion hat die zukünftige Entscheidungen schon mal vorweggenommen, und die dürften Satire noch in den Schatten stellen:

  • RE: Konsequenzen

    Mirascael, 26.06.2022 22:54, Antwort auf #35
    #36
    Und was genau hat Dein ganzes Gezeter jetzt mit der eigentlichen Frage zu tun, wer in einem freiheitlich-demokratischen Rechtstaat, in dem das Prinzip der Gewaltenteilung gilt, für die Gesetzgebung zuständig ist?
Beiträge 31 - 36 von 36

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

30.440 Teilnehmer » Wer ist online

Erlesenes für das politische Ohr

Kommende Wahlen

In den nächsten Wochen und Monaten finden u.a. folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden (voraussichtlich) Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2022

(Hinweis: Links verweisen stets auf Wahlfieber.de - identischer Login)

1. Halbjahr

  • Deutschland
  • Landtagswahl im Saarland
  • Landtagswahl in Schleswig-Holstein
  • Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen
  • Oberbürgermeister Magdeburg
  • Oberbürgermeister Dresden
  • -
  • Österreich / Schweiz
  • Gemeinderatswahl in Waidhofen an der Ypps
  • Gemeinderatswahlen in Tirol
  • Kantonswahl in Bern
  • Europa
  • Präsidentschaftswahl Frankreich
  • Parlamentswahl in Ungarn
  • Parlamentswahl in Frankreich
  • Parlamentswahl  in Slowenien
  • Northern Ireland Assembly Election
  • Weltweit
  • Australian federal election

2. Halbjahr

  • Deutschland
  • Landtagswahl Niedersachsen
  • Oberbürgermeister Tübingen
  • weitere OB-Wahlen (z.B. Heidelberg)
  • -
  • Österreich / Schweiz
  • Landtagswahl in Tirol
  • Gemeinderatswahl Krems
  • Gemeinderatswahlen Burgenland
  • Präsidentschaftswahl Österreich
  • Kantonswahl in Zug
  • Europa
  • Parlamentswahl in Schweden
  • Parlamentswahl in Lettland

  • Weltweit
  • Midterm elections in USA
  • Präsidentschaftswahl Brasilien

Sonstiges

  • Fußball-WM

In Vorbereitung für 2023

    1. Halbjahr
    • Landtagswahlen in Kärnten, Niederösterreich, Salzburg
    • Bürgerschaftswahl Bremen
    • Kantonswahlen in BL, ZH, LU, TI
    • Parlamentswahlen in Dänemark, Finnland, Griechenland, Italien, Türkei
      2. Halbjahr
      • Nationalratswahl Schweiz
      • Parlamentswahlen in Luxemburg, Polen, Spanien
      • Landtagswahlen Bayern, Hessen
      • GOP Presidential nominee 2024
      • Schottland - Unabhängigkeisreferendum
      • weiteres folgt...

      Wie funktioniert das?

      So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

      Fehler gefunden? Feedback?

      Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com