Der unschuldige George Floyd

Beiträge 1 - 10 von 46
  • Der unschuldige George Floyd

    SeppH, 08.06.2020 10:16
    #1

    Es ist unfassbar erschreckend, wie viele Menschen die Coronaregeln missachten und ohne Berücksichtigung des Abstandsgebotes für einen Schwarzen mit derart krimineller Vergangenheit auf die Straße gehen... und wie wenig die Behörden dagegen unternehmen.

    He plead guilty to entering a woman’s home, pointing a gun at her stomach and searching the home for drugs and money, according to court records

    https://www.dailymail.co.uk/news/article-8366533/George-Floyd-moved-Minneapolis- start-new-life-released-prison-Texas.html

    Von 1997 bis 2007 tauchte nach Recherchen der Daily Mail der Name Floyds neunmal in Gerichtsakten des Harris County auf. Nach mehreren Gefängnisaufenthalten von jeweils unter einem Jahr wurde Floyd 2007 wegen eines bandenmäßigen, bewaffneten Raubüberfalls in Houston angeklagt und 2009 zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Todesfall_George_Floyd

  • RE: Der unschuldige George Floyd

    sorros, 08.06.2020 12:12, Antwort auf #1
    #2

    Es ist unfassbar erschreckend, wie viele Menschen die Coronaregeln missachten und ohne Berücksichtigung des Abstandsgebotes für einen Schwarzen mit derart krimineller Vergangenheit auf die Straße gehen... und wie wenig die Behörden dagegen unternehmen.

    He plead guilty to entering a woman’s home, pointing a gun at her stomach and searching the home for drugs and money, according to court records

    https://www.dailymail.co.uk/news/article-8366533/George-Floyd-moved-Minneapolis- start-new-life-released-prison-Texas.html

    Von 1997 bis 2007 tauchte nach Recherchen der Daily Mail der Name Floyds neunmal in Gerichtsakten des Harris County auf. Nach mehreren Gefängnisaufenthalten von jeweils unter einem Jahr wurde Floyd 2007 wegen eines bandenmäßigen, bewaffneten Raubüberfalls in Houston angeklagt und 2009 zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Todesfall_George_Floyd

    Die implizite Forderung:
    Für vorbestrafte Verdächtige gilt in Zukunft eine polizeilich entschiedene Todesstrafe!
    Was für ein unendlich dummer und zutiefst demokratie- und menschenrechtsfeindlicher Beitrag!
    Wie immer in provokativer Absicht. (Ich hoffe meine Antwort verhindert, daß irgendwelche anderen Leute darauf anspringen).



  • Prioritäten

    SeppH, 08.06.2020 12:31, Antwort auf #2
    #3

    Sorros, heißt das, dass dir ein wegen eines bewaffneten Raubüberfalls Vorbestrafter wichtiger ist als Menschen, die durch Corona sterben?

  • RE: Prioritäten

    Eckhart, 08.06.2020 16:29, Antwort auf #3
    #4

    Sorros, heißt das, dass dir ein wegen eines bewaffneten Raubüberfalls Vorbestrafter wichtiger ist als Menschen, die durch Corona sterben?

    Mehrere Polizisten Knien auf einem schwarzen Menschen, einer auf dem Hals. Als Weißem wäre ihm das wohl nicht passiert. Gibt halt keine Beispiele. Schwarze sterben oft....
    Die Polizisten kannten ihn nicht, also sind die Vorstrafen grundsätzlich scheissegal für diese Situation.
    Und wenn sie es gewusst hätten, dann sollten Polizisten Gefangene Straftäter totknien dürfen, willst du uns das wirklich damit sagen?

  • RE: Prioritäten

    Wanli, 08.06.2020 16:59, Antwort auf #4
    #5

    Es geht doch gar nicht in erster Linie um George Floyd - dessen Tod hat nur deshalb heftigere Reaktionen ausgelöst als der anderer Opfer, weil die Szene halt auf Video festgehalten wurde.

    Es geht darum, dass in den USA viel mehr Leute Opfer von Polizeigewalt werden als anderswo und unter diesen vielen Opfern halt schwarze nochmal deutlich überrepräsentiert sind. 2018 kamen in den Staaten zum Beispiel 31 von der Polizei Erschossene auf 10 Millionen Einwohner, in Deutschland war es statistisch etwas mehr als einer.

    https://edition.cnn.com/2020/06/08/us/us-police-floyd-protests-country-compariso ns-intl/index.html

  • RE: Prioritäten

    SeppH, 08.06.2020 18:58, Antwort auf #4
    #6
    Und wenn sie es gewusst hätten, dann sollten Polizisten Gefangene Straftäter totknien dürfen, willst du uns das wirklich damit sagen?

    Wer meinen ersten Beitrag aufmerksam liest, merkt, dass es mir an keiner Stelle um die Tat der Polizisten geht. Mein Problem liegt eher in der Person George Floyds (Gott habe ihn selig), der fast schon den Status eines Heiligen erhält, wodurch mittelbar coronabedingt andere Menschen sterben werden.

  • RE: Prioritäten

    Mirascael, 08.06.2020 21:10, Antwort auf #4
    #7

    Sorros, heißt das, dass dir ein wegen eines bewaffneten Raubüberfalls Vorbestrafter wichtiger ist als Menschen, die durch Corona sterben?

    Mehrere Polizisten Knien auf einem schwarzen Menschen, einer auf dem Hals. Als Weißem wäre ihm das wohl nicht passiert.

    Doch, das ist eine normale Festnahmeprozedur, wobei der vordere Polizist natürlich eher auf dem Nacken kniet, während der Partner hinten die Handfesseln anlegt. So versucht man auszuschliessen, dass der Straftäter Widerstand leistet und/oder eine (versteckte) Waffe zieht.

    Dass man dabei minutenlang mit vollem Gewicht auf dem Hals des Straftäters kniet (egal ob nun aus Sadismus, Größenwahn, Empathielosigkeit etc.) ist natürlich alles andere als normal, aber grundsätzlich hätte das auch einem weissen Straftäter passieren können - das ist dann aber nicht so interessant und beschränkt sich daher in einem solchen Falle eher auf den Lokalteil (wenn überhaupt).

  • Black Lies Matter

    Mirascael, 08.06.2020 21:20, Antwort auf #6
    #8
    Und wenn sie es gewusst hätten, dann sollten Polizisten Gefangene Straftäter totknien dürfen, willst du uns das wirklich damit sagen?

    Wer meinen ersten Beitrag aufmerksam liest, merkt, dass es mir an keiner Stelle um die Tat der Polizisten geht. Mein Problem liegt eher in der Person George Floyds (Gott habe ihn selig), der fast schon den Status eines Heiligen erhält, wodurch mittelbar coronabedingt andere Menschen sterben werden.

    Dieser Fall ist natürlich eine Steilvorlage zur Instrumentalisierung durch Antifa und Co. Wenn allerdings bestimmte Einwanderergruppen kriminell auffällig werden, darf das unter gar keinen Umständen thematisiert werden, sonst gibt es einen mit der Nazi-Keule.

    Wie auch immer:

    Der Polizist wurde festgenommen und wird wahrscheinlich schwer bestraft werden - dass die Amerikaner jetzt ihre eigenen Bezirke in Schutt und Asche legen und sich damit selbst ins Knie schiessen verstehe wer will, es ist ja nun nicht so, als dass ihn irgendjemand freigesprochen hätte oder ihm Amnestie gewährt worden wäre. Wahrscheinlich ist das für viele einfach nur mal wieder ein willkommener Anlass, ihr Trump Derangement Syndrome auszuleben.

    Der farbige AfD-Bundestagssabgeordnete Harald Weyel hat meines Ermessens recht, es handelt sich wie immer um die üblichen Verdächtigen (schade dass so viele dem billigen Agitprop auf den Leim gehen):

    „Das immer gleiche ultralinke Spektrum“

  • KKKronzeuge

    Wanli, 08.06.2020 22:20, Antwort auf #8
    #9

    Der Titel Deines Posts stammt vom Kronzeugen des von Dir verlinkten AfD-Abgeordneten, David Clarke. Und das sagt eigentlich schon alles: Clarke wurde von FOX News gefeuert und der von ihm avisierte Posten als Minister für Homeland Security blieb ihm verwehrt, da das Weiße Haus wohl gemerkt hat, dass man den Mann nicht vom (republikanischen) Senat bestätigt bekommen wird. Warum? Eine kleine Auswahl der Skandale, die ihn umschwirren wie die Motten das Licht - der verlinkte Artikel bietet noch mehr:

    In July, he drew scrutiny when, writing for The Hill, he suggested there was a “civil war” between law enforcement officers and members of the Black Lives Matter movement. Last week, CNN reported that he had plagiarized portions of his 2013 master’s thesis from several sources, including the American Civil Liberties Union and President George W. Bush’s book, “Decision Points.” (Sheriff Clarke has denied this accusation, and called the CNN journalist who wrote the report a “sleaze bag.”) And with his image accompanying articles that have circulated online, Sheriff Clarke’s penchant for festooning his uniform with an abundance of pins and ribbons has drawn the ire of veterans and inspired comparisons to the over-adorned uniforms beloved by military dictators. [...]

    Many have seen the 2015 tweet in which he went as far as to say that the Black Lives Matter movement would “join forces with ISIS.” [...]

    More familiar to the national audience and more disturbing, especially to residents of Milwaukee, one of the most racially segregated cities in the country, is the story of Terrill Thomas, a 38-year-old inmate with bipolar disorder who died in 2016 while awaiting trial in solitary confinement in a jail Sheriff Clarke oversees. Mr. Thomas had gone seven days without water.

    But what most Americans outside the Milwaukee metro area may not know is that Mr. Thomas’s death hasn’t been the only suspicious death during Sheriff Clarke’s tenure. Several people have died at a county jail since Sheriff Clarke took office in 2002, including a newborn baby who perished after her mother, Melissa Hall, gave birth on her cell floor. According to a federal lawsuit, Ms. Hall was shackled as she gave birth. [...]

    David Clarke is not fit for public office. He is incompetent, dishonest, petty, vindictive and cruel. Take it from someone who has had a front-row seat to his antics: Do whatever you can to keep him out of public service, and public life, permanently.

    https://www.nytimes.com/2017/05/23/opinion/take-it-from-milwaukee-beware-of-sher iff-david-clarke.html

    Wer wird uns denn als nächstes die Abscheulichkeit von Black Lives Matter erklären dürfen - ein Grand Wizard des KKK? Falls der nicht anderweitig beschäftigt ist natürlich; ein Klansman wurde jetzt in Viginia festgenommen, nachdem er seinen Wagen in eine Gruppe von Demonstranten gelenkt hatte.

    A Monday news release from the Henrico County Police identifies 36-year-old Harry H. Rogers, an admitted Klu Klux Klan leader, as the man responsible for driving his pick-up truck through a crowd of protestors in Richmond, Virginia, on Sunday.

    https://www.forbes.com/sites/jemimamcevoy/2020/06/08/man-who-plowed-car-into-vir ginia-protestors-is-a-klu-klux-klan-leader/#2e52d9ae384c

    Der Polizist wurde festgenommen und wird wahrscheinlich schwer bestraft werden

    Und genau das kommt einfach sehr selten vor bei von Polizisten ausgeübter Gewalt, selbst mit Todesfolge.

    EDIT

    Zwei Momentaufnahmen aus Minneapolis:

    1) Polizisten marschieren hinter einem Panzer durch ein Wohngebiet und schießen mit Farbbeuteln auf Anwohner, die sie von der Veranda filmen.

    https://www.huffpost.com/entry/minneapolis-police-fire-residents-porch_n_5ed45af 3c5b622d211af8894

    2) Gesetzeshüter zerstechen die Reifen von geparkten Wagen, zum Beispiel denen von Journalisten.

    https://www.motherjones.com/anti-racism-police-protest/2020/06/videos-show-cops- slashing-car-tires-at-protests-in-minneapolis/

    Ein Hoch auf die Smartphones, die solche Exzesse heutzutage leichter als früher dokumentieren.

  • RE: Prioritäten

    Eckhart, 08.06.2020 23:34, Antwort auf #7
    #10

    Sorros, heißt das, dass dir ein wegen eines bewaffneten Raubüberfalls Vorbestrafter wichtiger ist als Menschen, die durch Corona sterben?

    Mehrere Polizisten Knien auf einem schwarzen Menschen, einer auf dem Hals. Als Weißem wäre ihm das wohl nicht passiert.

    Doch, das ist eine normale Festnahmeprozedur, wobei der vordere Polizist natürlich eher auf dem Nacken kniet, während der Partner hinten die Handfesseln anlegt. So versucht man auszuschliessen, dass der Straftäter Widerstand leistet und/oder eine (versteckte) Waffe zieht.

    Dass man dabei minutenlang mit vollem Gewicht auf dem Hals des Straftäters kniet (egal ob nun aus Sadismus, Größenwahn, Empathielosigkeit etc.) ist natürlich alles andere als normal, aber grundsätzlich hätte das auch einem weissen Straftäter passieren können - das ist dann aber nicht so interessant und beschränkt sich daher in einem solchen Falle eher auf den Lokalteil (wenn überhaupt).

    "Doch, das ist eine normale Festnahmeprozedur,"
    Hast du ein einziges Beispiel, wo ein Weißer so ganz normal getötet wurde?

Beiträge 1 - 10 von 46

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

28.408 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2017

  • Prämisse:
  • Bundestagswahlen Deutschland
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Parlamentswahl in der Tchechischen Republik
  • Parlamentswahl in Norwegen
  • -
  • kantonale Wahlen in der Schweiz/strong>

Sonstiges

  • folgt...

In Vorbereitung für 2018

  • Nationalratswahl in Österreich
  • Landtagswahlen in Deutschland
  • Weiteres folgt...

Wie funktioniert das?

So tragen Sie mit Ihrem Wissen zur Prognose bei - Mehr im Infocenter

Fehler gefunden?
Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com