Terroranschlag in Wien

posts 1 - 10 by 41
  • Terroranschlag in Wien

    gruener (Luddit), 02.11.2020 22:54
    #1

    Terroranschlag an sechs Tatorten in Wien: Tote und Verletzte laut diepresse.com

    noch sind verlässlicheneinzelheiten nicht bekannt, auch über die anzahl der toten und verletzten gibt es unterschiedliche darstelllungen.

    siehe auch:

    https://www.diepresse.com/5891502/terroranschlag-an-sechs-tatorten-in-wien-tote- und-verletzte

    https://www.derstandard.at/jetzt/livebericht/2000121388787/grosseinsatz-der-poli zei-nach-schuessen-in-der-wiener-innenstadt?responsive=false

    https://kurier.at/chronik/wien/schuesse-in-der-wiener-innenstadt/401084994

    aus dem kurier:

    Heute, 22:50 | Michael Pekovics

    Polizei: "Verlassen Sie den ersten Bezirk!"

    Die Lage in der Wiener Innenstadt nach dem Terroranschlag war am Montagabend unklar. Die Polizei wies alle Passanten an, den ersten Wiener Gemeindebezirk zu räumen. „Verlassen Sie den ersten Bezirk!“, riefen schwer bewaffnete Polizisten in Schutzausrüstung Radfahrern, Spaziergängern und Passanten zu.

    Auch Fahrzeuge wurden angewiesen, umzudrehen. „Es gibt einen Terroranschlag“, so die allgemeine Auskunft. Relativ rasch kehrte gespenstische Stille ein, Bundeskanzleramt und Bundespräsidentschaftskanzlei waren verweist, keine Polizisten ohne Schutzausrüstung, keine Menschen auf der Straße. Der Innere Bezirk wurde weitläufig abgesperrt.

    Ein ähnliches Bild zeigte sich auch auf der Mariahilfer Straße. Was in einem Lokal nahe der Mariahilfer Kirche passierte, war unklar. Die Polizei sperrte die Straße wieder weiträumig ab, Passanten wurden weggeschickt, der Polizeihubschrauber kreiste. „Verlassen Sie die Straße, suchen Sie Schutz in Gebäuden!“, forderte die Polizei via Lautsprecher die Passanten auf. Die Stimmung war angespannt, Menschen schrien einander gegenseitig an, die Straße zu verlassen.

    Heute, 22:47 | Michael Pekovics

    Mindestens sechs Tatorte, Passant und ein Täter tot

    Eine Zivilperson ist bei einem Terrorschlag Montagabend in der Wiener Innenstadt getötet worden. Beim folgenden Polizeieinsatz wurde ein Tatverdächtiger erschossen. Mehrere Passanten und ein Polizist wurden bei der von mehreren Tätern an mindestens sechs bisher bestätigten Orten in City schwer verletzt, sagte Harald Sörös, Sprecher des Innenministeriums.

    15 Opfer der Attacke wurden in Wiener Spitäler eingeliefert, sagte Christoph Mierau, Sprecher des Wiener Gesundheitsverbundes, auf APA-Anfrage. Mindestens sieben dieser Personen seien schwer verletzt.

  • RE: Terroranschlag in Wien

    Baghira14, 02.11.2020 23:49, Reply to #1
    #2

    Ist verabscheuenswert, zu verurteilen und war zu erwarten.

    Was haben wir geglaubt? In ganz Europa nimmt die Terrorgewalt zu, Fr, De, Be, Gb.. und auch sonst überall auf der Welt. Und wir in Ö bleiben davor verschont? Bei DER Aufnahme von Menschen aus fremden Welten (Kulturkreisen, Bildungs- und Wirtschaftsniveaus)?

    Es gibt in Europa leider inzwischen einen Anteil an Personen, die dringend in ihre Herkunftsländer zurückgeschickt werden MÜSSEN. Dem entgegen stehen leider viele völlig unsinnige und überalterte juristische Bestimmungen, die teileweise weltweit gültig sind. Manche Staaten halten sich auch nicht daran. Aus meiner Sicht gehören diese Bestimmungen drindenst überarbeitet und an die Herausforderungen unserer Zeit angepasst, und da darf auch keine GK, EMRK etc. ausgenommen sein. Es darf nicht passieren, dass Personen, die keine Chance auf Einwanderung/Asyl haben, 5 Jahe und mehr unsere Gerichte beschäftigen oder einfach untertauchen können.

    Und ich kann euch beruhigen, ich bin kein "Rechter" geworden, sondern möchte als Realist einfach nur meine liberale Einstellung und Lebensweise beibehalten!

  • RE: Terroranschlag in Wien

    gruener (Luddit), 03.11.2020 00:07, Reply to #2
    #3
    Und ich kann euch beruhigen, ich bin kein "Rechter" geworden, sondern möchte als Realist einfach nur meine liberale Einstellung und Lebensweise beibehalten!

    ich weiß das wohl ... aber du weißt andererseits auch ... bestimmte ansichten sind derzeit politisch einfach unerwünscht.

    nichtsdestotrotz: ein informatives und notwendiges post.

    ich bitte allerdings zu bedenken: noch ist nichts offiziell über die hintergründe der täter bekannt.

  • RE: Terroranschlag in Wien

    W.I.Uljanow, 03.11.2020 01:07, Reply to #3
    #4

    Im Augenblick hammas dick mit den Islamis. Erst vorgestern haben ca. 50 Türken in einer katholischen Kirche im Zehnten randaliert und die Kirche devastiert.

    Ich war abends in meinem Stammlokal im Achten abtrinken und habe am Rande mitbekommen, was andere Gäste ihren laufenden Smartphones entnahmen. Die U-Bahnen mit Stationen im Ersten hielten dort nicht mehr, wie laufend Durchsagen bekanntgaben, also nahm ich den Heimweg über außen und nicht, wie üblich, über innen und bekam unterwegs genau Null mit, dass sich da in der Innenstadt irgendwas abspielte.

    Bin auf die Reaktion der Regierung gespannt, wie sich der Sicherheitsfanatiker Niederhammer mit den islamophilen Grünen matchen wird. Vielleicht sollte man auf historische Verhaltensweisen zurückgreifen: Ein Scheiterhaufen auf dem Arthaberplatz (wo die attackierte Kirche steht), alle 50 von vorgestern plus alle abends geschnappten rein - mit 10 Euro Eintritt fürs Publikum wirds noch ein Geschäft...Tongue out

  • RE: Terroranschlag in Wien

    Laie, 03.11.2020 02:11, Reply to #1
    #5

    Innenminister Karl Nehammer, Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit Franz Ruf, sowie der Wiener Polizeipräsident Gerhard Pürstl mit einem  Pressestatement um 1:10 Uhr

    https://www.facebook.com/nehammerkarl/videos/1083999258697376

    Mind.1 Täter soll noch flüchtig sein.

    "Bisher wurde bestätigt, dass an mehreren Tatorten ein Passant getötet wurde und zumindest 15 Menschen teils schwer verletzt wurden. Einer der mutmaßlichen Täter wurde von der Polizei erschossen."

    https://orf.at/stories/3187762/

  • RE: Terroranschlag in Wien

    Mirascael, 03.11.2020 10:21, Reply to #2
    #6

    Und ich kann euch beruhigen, ich bin kein "Rechter" geworden, sondern möchte als Realist einfach nur meine liberale Einstellung und Lebensweise beibehalten!

    Meiner Erfahrung nach ist man als pragmatischer Realist automatisch ein rechter Nazi - insbesondere in diesem Forum.

    Zumindest dann, wenn man sich klar gegen zeitgenössische linke und/oder grüne Dogmen positioniert.

  • RE: Terroranschlag in Wien

    Eckhart, 03.11.2020 10:25, Reply to #6
    #7

    Auch ich bin Tief betroffen von dem widerwärtigen Terroranschlag in Wien.
    Aber keine Ahnung, warum hier immer wieder Leute die Nazikeule auspacken müssen?
    Terror steht ausserhalb vom demokratischen Diskurs und ist immer und von jeder Seite abzulehnen.

  • RE: Terroranschlag in Wien

    drui (MdPB), 03.11.2020 10:49, Reply to #2
    #8

    Es gibt in Europa leider inzwischen einen Anteil an Personen, die dringend in ihre Herkunftsländer zurückgeschickt werden MÜSSEN. Dem entgegen stehen leider viele völlig unsinnige und überalterte juristische Bestimmungen, die teileweise weltweit gültig sind. Manche Staaten halten sich auch nicht daran. Aus meiner Sicht gehören diese Bestimmungen drindenst überarbeitet und an die Herausforderungen unserer Zeit angepasst, und da darf auch keine GK, EMRK etc. ausgenommen sein. Es darf nicht passieren, dass Personen, die keine Chance auf Einwanderung/Asyl haben, 5 Jahe und mehr unsere Gerichte beschäftigen oder einfach untertauchen können.

    Zunächst mal ist noch unklar, woher die Attentäter kommen, ob sie überhaupt Flüchtlinge sind und wie sie sich radikalisiert haben. Und dann plädiere ich für ein hartes Vorgehen gegen Islamismus und religiösen Fundamentalismus, ganz unabhängig davon, ob der nun von syrischen, tunesischen, pakistanischen Flüchtlingen oder dem türkischen Präsidenten und seinen Anhängern kommt. Und gegen eine Sippenhaft, die nun alle darunter leiden lässt, deren Religion irgendwelche Arschlöcher missbrauchen. Ich habe auch kein Problem damit, islamistischen "Gefährdern" den subsidiären Schutz zu entziehen und abzuschieben, aber ich habe ein Problem damit, ganzen Völkern bzw. allen Muslimen Schutz zu verweigern, weil einzelne Idioten durchdrehen.

    Österreich leidet ja nicht gerade unter einem laxen Asylrecht, hier einen Zusammenhang zwischen Terrorismus und liberalem Flüchtlingsrecht zu konstruieren, ist doch sehr bemüht. Bei aller Wut sollte man diese nicht an Unschuldigen auslassen.

  • RE: Terroranschlag in Wien

    Baghira14, 03.11.2020 11:22, Reply to #8
    #9

    Zunächst mal ist noch unklar, woher die Attentäter kommen, ...

    Die Hintermänner dürften zumindest teilweise tschtschenischen Hintergrund haben.

    Klar ist aber die Herkunft des Haupttäters: ein 20-jähriger Doppelstaatsbürger (österreichisch-nordmazedonisch), der bereits im Häfen war, weil er versucht hat, nach Syrien zu reisen und sich dem IS anzuschliessen. Er wurde vorzeitig entlassen.

    Ich möchte einfach nur, dass diese Personen ausgewiesen/abgeschoben werden können, und damit dies umgesetzt werden kann, müssen die Gesetze/Bestimmungen/Konventionen endlich angepasst werden. Und das ist EU-weit nötig!

  • RE: Terroranschlag in Wien

    sorros, 03.11.2020 12:08, Reply to #9
    #10

    Ich möchte einfach nur, dass diese Personen ausgewiesen/abgeschoben werden können, und damit dies umgesetzt werden kann, müssen die Gesetze/Bestimmungen/Konventionen endlich angepasst werden. Und das ist EU-weit nötig!

    Das sehe ich ganz genauso!

posts 1 - 10 by 41
Log in
29,763 Participants » Who is online

Märkte und Wahltermine im
März 2012

Im laufenden Monat finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen sind eigene Märkte aufgesetzt worden:

  • 06.03. Super Tuesday in den USA
  • 06.03. GOP-Vorwahlen in Ohio
  • 06.03. GOP-Vorwahlen in Virginia
  • 10.03. Parlamentswahl in der Slowakei
  • 11.03. kantonale Wahlen in der Schweiz: Schwyz, St. Gallen, Uri, Waadt
  • 11.03. Volksabstimmung in der Schweiz
  • 13.03. GOP-Vorwahlen in Mississippi
  • 17.03. GOP-Vorwahlen in Missouri
  • 18.03. Bundespräsidentenwahl
  • 20.03. GOP-Vorwahlen in Illinois
  • 24.03. GOP-Vorwahlen in Louisiana
  • 25.03. Landtagswahl im Saarland

neue / kommende Märkte

  • Gemeinderatswahl in Innsbruck
  • Bürgermeisterwahl in Innsbruck
  • Landtagswahl in Schleswig-Holstein
  • Parlamentswahl in Griechenland
  • Parlamentswahl in Frankreich
  • Präsidentschaftswahl in Frankreich
  • kantonale Wahlen in der Schweiz: Thurgau
  • deutscher Fußballmeister
  • Euro 2012

How does this work?

This is how you contribute to the prediction - See the Infocenter

Found an error?
Your Feedback?

Please send error messages and feedback by email to: help@wahlfieber.com