EU-Wahl Deutschland 2024

Beiträge 91 - 96 von 96
  • RE: Auf der rechten Seite

    SeppH (!), 13.06.2024 09:49, Antwort auf #90
    #91

    Was ist eigentlich rechtsliberal für dich? Zählt Alice Weidel dazu?

  • RE: Auf der rechten Seite

    Mirascael, 13.06.2024 11:01, Antwort auf #91
    #92

    Was ist eigentlich rechtsliberal für dich? Zählt Alice Weidel dazu?

    Die ist m. E. die Definition von 'rechtsliberal', wenn man mal von den politisch bedingten Konzessionen an den rechten Flügel der AfD absieht.

    Also praktisch 'konservativ-liberal', wobei das ein schwieriger Begriff ist, da 'konservativ' von einer eigentlich nicht konservativen und 'liberal' von einer nicht sonderlich liberalen Partei besetzt wird. Die CDU ist am Ende des Tages eher linksrotgrün als konservativ, die FDP zumindest mehr grünwoke als liberal.

    Nernn es von mir aus freiheitlich, wirtschaftsliberal, anti-woke und patriotisch im positiven Sinne.

    Was bei 'rechtsliberal' für mich definitiv nicht mit drin ist:

    Völkische, sozialistische (bzw. völkisch-sozialistische oder sozial-nationale), kollektivistische und antiwestliche bzw. antiamerikanische Denke.

    Wobei der Krah in seiner Analyse schon recht hat, wie ich finde:

    Die Union verhindert in Deutschland die Existenz einer rechten konservativen Partei im eigentlichen Sinne.

  • RE: Auf der rechten Seite

    SeppH (!), 13.06.2024 16:12, Antwort auf #92
    #93

    Eine explizit wirtschaftsliberale Partei hätte in den aktuellen AfD-Hochburgen wenig Chancen. Die AfD von 2013 entspricht deinem Profil. Wirklich erfolgreich wurde sie aber erst, als sich das Profil änderte. Hier spielte auch eine Rolle, dass diejenigen an der Basis, die die Partei nach vorne brachten, bestimmte Präferenzen hatten.

  • RE: Auf der rechten Seite

    Mirascael, 14.06.2024 12:13, Antwort auf #93
    #94

    Eine explizit wirtschaftsliberale Partei hätte in den aktuellen AfD-Hochburgen wenig Chancen. Die AfD von 2013 entspricht deinem Profil. Wirklich erfolgreich wurde sie aber erst, als sich das Profil änderte. Hier spielte auch eine Rolle, dass diejenigen an der Basis, die die Partei nach vorne brachten, bestimmte Präferenzen hatten.

    Es gibt definitv eine über 5% liegende Repräsentationslücke, die der AfD aktuell Wählerstimmen zum Nulltarif beschert:

    Wirtschaftsliberal, anti-woke/anti-grün und westlich verankert (pro NATO/USA), quasi die Antithese zur Linken.

    Die 'demokratischen' Parteien' sind allesamt woke und grün, BSW und AfD mögen das nicht sein, haben aber dafür deutliche antiamerikanische und antikapitalistische Ressentiments (wie übrigens auch weite Teile von SPD und Grünen).

  • RE: EU-Wahl Deutschland 2024

    Laie, 22.06.2024 20:24, Antwort auf #1
    #95

    Eine kritische Analyse der Ergebnisse der EU-Wahl mit einigen Bedenken über die Entwicklung der Grünparteien

    https://www.fuw.ch/europawahl-gruen-roter-opferkult-497586670392?s=03

    Grün-roter Opferkult

    Die grünen Parteien haben bei der Europawahl herbe Verluste eingefahren. Sie werden daraus Lehren ziehen, und es werden die falschen sein.

  • RE: EU-Wahl Deutschland 2024

    gruener (Luddit), 23.06.2024 03:10, Antwort auf #95
    #96

    diesen artikel müsstest du hier eigentlich in gänze einstellen!!!!

Beiträge 91 - 96 von 96

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

30.621 Teilnehmer » Wer ist online

Erlesenes für das politische Ohr

Kommende Wahlen

In den nächsten Wochen und Monaten finden u.a. folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden (voraussichtlich) Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2023

(Hinweis: Links verweisen stets auf Wahlfieber.de - identischer Login)

1. Halbjahr

  • Deutschland
  • Abgeordnetenhauswahl Berlin
  • Bürgerschaftswahl Bremen
  • Kommunalwahl Schleswig-Holstein
  • -
  • Österreich / Schweiz
  • Landtagswahl Niederösterreich
  • Landtagswahl Kärnten
  • Landtagswahl Salzburg
  • Kantonswahl in Zürich
  • Kantonswahl in Luzern
  • .
  • Europa
  • Präsidentschaftswahl Tschechien
  • Parlamentswahl Griechenland
  • Parlamentswahl Finnland
  • Weltweit
  • Parlamentswahl in der Türkei

2. Halbjahr

  • Deutschland
  • Landtagswahl Bayern
  • Landtagswahl Hessen
  • -
  • Österreich / Schweiz
  • Nationalratswahl Schweiz
  • Europa
  • Parlamentswahl Luxemburg
  • Parlamentswahl Spanien
  • Parlamentswahl Polen
  • Landtagswahl Südtirol
  • Schottland - Unabhängigkeitsreferendum ?

  • Weltweit
  • Parlamentswahl Neuseeland

Sonstiges

  • ...

In Vorbereitung für 2024

    1. Halbjahr
    • Europawahl
    • GOP Presidential nominee 2024
    • Gemeinderatswahl Innsbruck, Salzburg
    • Fußball EM
    • weiteres folgt...
      2. Halbjahr
      • Präsidentschaftswahl USA
      • Landtagswahlen Brandenburg, Sachsen, Thüringen
      • Nationalratswahl Österreich
      • Landtagswahl Vorarlberg
      • weiteres folgt...

      Wie funktioniert das?

      So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

      Fehler gefunden? Feedback?

      Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com