Klima

Beiträge 81 - 90 von 114
  • RE: Panikmache?

    drui (MdPB), 28.02.2019 10:24, Antwort auf #80
    #81

    das alles ändert nur wenig daran, dass das sich verändernde klima zunehmend skeptisch stimmen muss.

    Richtig.

    nur kann ich die kritiker und warner nicht wirklich ernst nehmen. halten diese doch auch stets die eu-fahne hoch und verteidigen bis aufs blut - und zumeist kritiklos - eine staatengemeinschaft, die ihren wohlstand u.a. darin begründet, andere teile der welt ausbluten - firmiert gemeinhin unter der harmlosen abkürzung EPA - und ihren müll weit jenseits des eigenen hoheitsgebiets entsorgen und ncht selten verbrennen zu lassen.

    Meine Güte, nur weil ein "Warner" oder Wissenschaftler nicht gleichzeitig eine EU-Gegner ist, kannst Du ihn nicht ernst nehmen? Und wenn ein Mathematiker einen Vetter dritten Grades hat, der in der EU-Bürokratie arbeitet, ist 1+1 nicht mehr wie von ihm behauptet 2? Hier geht erst zunächst mal um die Anerkennung des Risikos Klimawandel, anschließend dann um Konsequenzen auch für die reichereren und durchaus heuchlerischen Staaten.

    geht es wirklich um den klimaschutz oder doch nur einmal mehr darum, die eigene bevölkerung zu unterjochen?

    Du steigerst da ja sogar noch die Verschwörungstheorien der Rechtspopulisten. Warum nicht gleich soweit gehen: Angebliche Klimaschützer vergiften unsere Brunnen, unterjochen die Welt, machen unsere Kinder homosexuell und überfremden unsere Bevölkerung mit islamistischen Gewalttätern! Vor allem bezopfte 16-jährige Norwegerinnen, das sind die gefährlichsten!

    Wegen Leuten wie Dir bin ich zunehmend pessimistisch, dass die Politik den Klimawandel über Verhaltensänderungen von Bürgern und Unternehmen bewältigen können. Wenn sich intelligente und gebildete Menschen nicht überzeugen lassen, wie soll das dann mit den weniger Bebildeten gelingen? Wenn, dann hilft uns eine technische Lösung, wie z.B. diese:

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/forscher-wandeln-kohlendioxid-wieder- in-kohle-um-a-1255348.html

  • RE: Panikmache?

    FreundvonLI, 28.02.2019 13:20, Antwort auf #81
    #82
    bezopfte 16-jährige Norwegerinnen, das sind die gefährlichsten!

    Schwedinnen, wenn schon. Bitte tu dem schönen Land Norwegen kein Unrecht; die Schweden sind es, die in den 70ern von der Multikulti-Ideologie überrollt wurden. Im restlichen Skandinavien ist die Welt noch in Ordnung.

  • RE: Panikmache?

    sorros, 28.02.2019 17:15, Antwort auf #82
    #83

    Schweden ist auch schön. Das hat im Übrigen nie was mit der Politik eines Landes zu tun.

  • RE: Panikmache?

    gruener (Luddit), 28.02.2019 19:49, Antwort auf #81
    #84
    Meine Güte, nur weil ein "Warner" oder Wissenschaftler nicht gleichzeitig eine EU-Gegner ist, kannst Du ihn nicht ernst nehmen? Und wenn ein Mathematiker einen Vetter dritten Grades hat, der in der EU-Bürokratie arbeitet, ist 1+1 nicht mehr wie von ihm behauptet 2? Hier geht erst zunächst mal um die Anerkennung des Risikos Klimawandel, anschließend dann um Konsequenzen auch für die reichereren und durchaus heuchlerischen Staaten.

    geht es wirklich um den klimaschutz oder doch nur einmal mehr darum, die eigene bevölkerung zu unterjochen?

    Du steigerst da ja sogar noch die Verschwörungstheorien der Rechtspopulisten. Warum nicht gleich soweit gehen: Angebliche Klimaschützer vergiften unsere Brunnen, unterjochen die Welt, machen unsere Kinder homosexuell und überfremden unsere Bevölkerung mit islamistischen Gewalttätern! Vor allem bezopfte 16-jährige Norwegerinnen, das sind die gefährlichsten!

    Wegen Leuten wie Dir bin ich zunehmend pessimistisch, dass die Politik den Klimawandel über Verhaltensänderungen von Bürgern und Unternehmen bewältigen können. Wenn sich intelligente und gebildete Menschen nicht überzeugen lassen, wie soll das dann mit den weniger Bebildeten gelingen? Wenn, dann hilft uns eine technische Lösung, wie z.B. diese:

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/forscher-wandeln-kohlendioxid-wieder- in-kohle-um-a-1255348.html [spiegel.de]

    das hat viel miteinander zu tun...

    ich kann nicht einerseits rigorosen verzicht einfordern - selbstverständlich beim kleinen mann oder frau - und andererseits ein system propagieren, dass sich dazu - im großen ganzen - konträr verhält. obwohl man der eu natürlich zubillgen muss, dass sie klimatechnisch längst dem verbotswahn - selbstverständlich primär auf den kleinen mann bzw. frau bezogen - frönt.

    da die sogenannten "großen" noch so gut wie ungestraft davon kommen, ist die ketzerische frage sehr wohl erlaubt, wenn nicht gar notwendig: geht es hierbei wirklich um den klimaschutz?

    ich begrüße technische lösungen, die helfen, den klimaschutz umzusetzen. ich bin überzeugt, dass es derer viele gibt - oft vermutlich sogar billig und ganz einfach.

    ich bin aber ebenso überzeugt, dass sich diese nicht durchsetzen werden. dann müsste man sich ja was neues einfallen lassen, um die menschen weiterhin zu gängeln.

  • RE: Panikmache?

    Wanli, 28.02.2019 21:14, Antwort auf #80
    #85

    Wenn Dir das Wohlergehen der Armen am Herzen liegt, dann wird Dich sicher nicht kalt lassen, dass sie überproportional unter dem Klimawandel leiden - was sich in Zukunft noch erheblich verstärken wird. Das Buch, das ich gestern verlinkt habe, enthält dazu jede Menge Anschauungsmaterial.

    Freuen wird Dich natürlich, dass das heißeste Thema an der demokratischen Basis der sogenannte Green New Deal ist, ein Mammutpaket, das Initiativen den Klimawandel betreffend kombiniert mit Maßnahmen zur Armutsbekämpfung. Sehr detailliert wird der Zusammenhang dieser beiden Anliegen hier aufgezeigt:

    https://psmag.com/ideas/why-the-social-policies-in-the-green-new-deal-are-essent ial-to-its-success

    Und die Wahrscheinlichkeit, dass der nächste demokratische Präsidentschaftskandidat mit diesem Programm in den Wahlkampf und dann hoffentlich ins Weiße Haus zieht, sind recht hoch; selbiges haben die folgenden Bewerber versprochen: Cory Booker, Kirsten Gillibrand, Kamala Harris, Bernie Sanders und Elizabeth Warren.

    https://en.m.wikipedia.org/wiki/Green_New_

  • RE: Panikmache?

    FreundvonLI, 01.03.2019 22:48, Antwort auf #83
    #86

    Schweden ist auch schön. Das hat im Übrigen nie was mit der Politik eines Landes zu tun.

    Das stimmt nur teilweise. Natürlich kann die Politik die Schönheit eines Landes erheblich negativ beeinflussen, etwa durch den Bau von Windkrafträdern, durch ungenügende Beseitigung von Müll, durch Baugenehmigungen für hässliche Gebäude...

  • RE: Panikmache?

    Mirascael, 09.03.2019 21:19, Antwort auf #84
    #87
    Meine Güte, nur weil ein "Warner" oder Wissenschaftler nicht gleichzeitig eine EU-Gegner ist, kannst Du ihn nicht ernst nehmen? Und wenn ein Mathematiker einen Vetter dritten Grades hat, der in der EU-Bürokratie arbeitet, ist 1+1 nicht mehr wie von ihm behauptet 2? Hier geht erst zunächst mal um die Anerkennung des Risikos Klimawandel, anschließend dann um Konsequenzen auch für die reichereren und durchaus heuchlerischen Staaten.

    geht es wirklich um den klimaschutz oder doch nur einmal mehr darum, die eigene bevölkerung zu unterjochen?

    Du steigerst da ja sogar noch die Verschwörungstheorien der Rechtspopulisten. Warum nicht gleich soweit gehen: Angebliche Klimaschützer vergiften unsere Brunnen, unterjochen die Welt, machen unsere Kinder homosexuell und überfremden unsere Bevölkerung mit islamistischen Gewalttätern! Vor allem bezopfte 16-jährige Norwegerinnen, das sind die gefährlichsten!

    Wegen Leuten wie Dir bin ich zunehmend pessimistisch, dass die Politik den Klimawandel über Verhaltensänderungen von Bürgern und Unternehmen bewältigen können. Wenn sich intelligente und gebildete Menschen nicht überzeugen lassen, wie soll das dann mit den weniger Bebildeten gelingen? Wenn, dann hilft uns eine technische Lösung, wie z.B. diese:

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/forscher-wandeln-kohlendioxid-wieder- in-kohle-um-a-1255348.html [spiegel.de] [spiegel.de]

    das hat viel miteinander zu tun...

    ich kann nicht einerseits rigorosen verzicht einfordern - selbstverständlich beim kleinen mann oder frau - und andererseits ein system propagieren, dass sich dazu - im großen ganzen - konträr verhält. obwohl man der eu natürlich zubillgen muss, dass sie klimatechnisch längst dem verbotswahn - selbstverständlich primär auf den kleinen mann bzw. frau bezogen - frönt.

    da die sogenannten "großen" noch so gut wie ungestraft davon kommen, ist die ketzerische frage sehr wohl erlaubt, wenn nicht gar notwendig: geht es hierbei wirklich um den klimaschutz?

    ich begrüße technische lösungen, die helfen, den klimaschutz umzusetzen. ich bin überzeugt, dass es derer viele gibt - oft vermutlich sogar billig und ganz einfach.

    ich bin aber ebenso überzeugt, dass sich diese nicht durchsetzen werden. dann müsste man sich ja was neues einfallen lassen, um die menschen weiterhin zu gängeln.

    Ist doch cool, so hat der narzisstische Bundesgrüßaugust mal wieder eine Gelegenheit sich in den Flieger zu setzen und sich wichtig zu machen. Diesmal um sich beim von Grünen gesteuerten Kinderkreuzzug der Heiligen St. Greta einzuschleimen.

    Ich selber als Freund der Aufklärung würde ja gerne darauf vertrauen, dass sich am Ende wissenschaftliche Vernunft und rationales Denken durchsetzen würden - als Realist vermute ich aber eher, dass sich die grüne Inquisition durchsetzen wird.

  • RE: Panikmache?

    saladin, 09.03.2019 23:38, Antwort auf #87
    #88

    wie kann man nur an eine erfolgreiche weltverschwörung einer 10%-partei (und das auch nur in wenigen ländern) glauben?

    wissenschaftlicher fakt ist, dass durch den mensch massiv co2 in die luft geblasen wird und das auswirkungen auf das klima hat

    aber manche werden in 30 jahren natürlich nichts davon gewusst habenwenn es so weitergeht werden wir noch in meiner generation 100e millionen flüchtlinge aus den überschwemmten küstenmetropolen haben

    bin schon gespannt wem dann unsere rechten verschwörungsfanatiker die schuld dafür geben (nicht dass wir dann eh andere probleme haben werden und als menschheit ums überleben kämpfen - wohl aber kaum noch als halbwegs liberale demokratien)

  • RE: Panikmache?

    sorros, 09.03.2019 23:52, Antwort auf #88
    #89

    wie kann man nur an eine erfolgreiche weltverschwörung einer 10%-partei (und das auch nur in wenigen ländern) glauben?

    Verschwörungstheoretiker werden umso fanatischer, desto geringer die Wahrscheinlichkeit ihrer Verschwörung ist.-:)

  • RE: Panikmache?

    gruener (Luddit), 10.03.2019 01:42, Antwort auf #87
    #90

    Ist doch cool, so hat der narzisstische Bundesgrüßaugust mal wieder eine Gelegenheit sich in den Flieger zu setzen und sich wichtig zu machen. Diesmal um sich beim von Grünen gesteuerten Kinderkreuzzug der Heiligen St. Greta einzuschleimen.

    mir sagen die kommentare zu:

    Nach Neumünster fährt auch der ICE.

    Im Flugzeug zur Umweltschutzdemo, das nenn ich mal kognitive Dissonanz.

    340 Kilometer von #Berlin</a> nach #Neumuenster</a> zur #FridaysForFuture</a>-Demo gegen den #Klimawandel</a> - im Flugzeug.

    Und mit einem Leopard II fährt man bei einer Friedenskonferenz vor.

Beiträge 81 - 90 von 114

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

28.249 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2017

  • Prämisse:
  • Bundestagswahlen Deutschland
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Parlamentswahl in der Tchechischen Republik
  • Parlamentswahl in Norwegen
  • -
  • kantonale Wahlen in der Schweiz/strong>

Sonstiges

  • folgt...

In Vorbereitung für 2018

  • Nationalratswahl in Österreich
  • Landtagswahlen in Deutschland
  • Weiteres folgt...

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com