Steht € vor freiem Fall?

Beiträge 261 - 270 von 414
  • RE: Euro hat doch Vorteile Herr Haiderer

    Lixus, 15.02.2012 12:54, Antwort auf #260

    Jedoch sind dies alles politische Nebelgranaten um die wahren Dimensionen der Korruption zu verschleiern.

    Sie haben scheinbar recht, dies scheint nur die Spitze des Eisberge zu sein und das wahre Ausmaß der BZÖ ÖVP Korruption kommt nun recht langsam aber doch ans Licht http://www.tt.com/csp/cms/sites/tt/Nachrichten/4328239-2/zeugin-habe-scheinrechn ungen-f%C3%BCr-ex-ministerin-gastinger-gestellt.csp

    Übrigens: Wie kommen Sie auf die berechtigte aber falsche Annahme ich wäre Schillinganhänger: Die Zeit ist vorbei und wird nicht wieder kommen - aber an einer Spaltung der Eurozone führt kein Weg der Vernunft vorbei.

    Muss ich mich entschuldigen habe ich wirklich nur vermutet. Was den Weg der Vernunft angeht. Den haben wir eh schon lange verlassen siehe oben, außerdem kann ich mir die von Ihnen beschrieben Spaltung der Eurozone nicht vorstellen. Ein BK Strache, der ja leider nicht ganz unmöglich ist, würde vermutlich schon gerne aus dem Euro ausscheren, aber ob er das in fünf Jahren schafft ist für mich fraglich. Zweite Chance wird er ohnehin nicht bekommen - wie übrigens das BZÖ in NR wohl auch keine Chance mehr hat. Wenigstens dafür dürfte der Ausschuss gut sein. 

  • RE: Euro hat doch Vorteile Herr Haiderer

    erich haiderer, 18.02.2012 05:20, Antwort auf #261

    Der Frontmann

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=CktgxlWNKrQ

    Jedoch sind dies alles politische Nebelgranaten um die wahren Dimensionen der Korruption zu verschleiern.

    Sie haben scheinbar recht, dies scheint nur die Spitze des Eisberge zu sein und das wahre Ausmaß der BZÖ ÖVP Korruption kommt nun recht langsam aber doch ans Licht http://www.tt.com/csp/cms/sites/tt/Nachrichten/4328239-2/zeugin-habe-scheinrechn ungen-f%C3%BCr-ex-ministerin-gastinger-gestellt.csp [tt.com]

    Übrigens: Wie kommen Sie auf die berechtigte aber falsche Annahme ich wäre Schillinganhänger: Die Zeit ist vorbei und wird nicht wieder kommen - aber an einer Spaltung der Eurozone führt kein Weg der Vernunft vorbei.

    Muss ich mich entschuldigen habe ich wirklich nur vermutet. Was den Weg der Vernunft angeht. Den haben wir eh schon lange verlassen siehe oben, außerdem kann ich mir die von Ihnen beschrieben Spaltung der Eurozone nicht vorstellen. Ein BK Strache, der ja leider nicht ganz unmöglich ist, würde vermutlich schon gerne aus dem Euro ausscheren, aber ob er das in fünf Jahren schafft ist für mich fraglich. Zweite Chance wird er ohnehin nicht bekommen - wie übrigens das BZÖ in NR wohl auch keine Chance mehr hat. Wenigstens dafür dürfte der Ausschuss gut sein.

  • "Hinter uns die Sintflut"?

    erich haiderer, 18.02.2012 17:25, Antwort auf #262

    Die Schalt- und Waltzentralen einer scheiternden Spezies der Zentralismus - Einheits - Euro - Ideologen hoffen auf ein Gewöhnungssyndrom in der Bevölkerung und scheinen nunmehr in Hazard-Manier mit dem Zeit-Adaptions-faktor der Menschen zu spielen.

  • Langer Todeskampf der Währung der 17?

    erich haiderer, 06.03.2012 08:24, Antwort auf #263
    Langer Todeskampf der Währung der 17?  
    Ideologien und starres Denken müssen und werden Pragmatismus und Hausverstand weichen
  • Ideologien und starres Denken müssen dem Verstand weichen

    ronnieos, 06.03.2012 10:19, Antwort auf #264
    Ideologien und starres Denken müssen und werden Pragmatismus und Hausverstand weichen

    Das hoff(t)e ich in diesem Forum seit Jahren ..

    nur die Ideologen werden immer halsstarriger

  • RE: Ideologien und starres Denken müssen dem Verstand weichen

    drui (MdPB), 06.03.2012 21:01, Antwort auf #265

    Man nenne mir eine Währung, die sich nicht in einem Todeskampf befand oder befindet, der ist nur unterschiedlich lang. Bislang hat es noch jede erwischt, das wird auch beim Euro so sein, aber wohl nicht in den nächsten 10 Jahren. Beständig ist nur die Dummheit.

  • Früher war alles besser

    Wanli, 06.03.2012 21:57, Antwort auf #266

    Eine Weltkarte der Staatspleiten:

    http://www.spiegel.de/flash/flash-27324.html

  • Steht € vor freiem Fall? - Gute Chancen für Söhne und Töchter Österreichs

    ronnieos, 12.03.2012 12:54, Antwort auf #1

    An dieser Stelle möchte ich empfehlen, die Warnung

    Steht € vor freiem Fall? 

    zu wiederholen. 

    Nachdem der Euro seit einiger Zeit zwischen 1,31 und 1,35 pendelt, hat nun eine eindrückliche Warnung vor dem Euroverfall wieder eine gute 50% Chance - rein charttechnisch ist z Zt  1,26,1.28 viel wahrscheinlicher als ein 1,35/140...

    Also auf Söhne und Töchter Österreichs - verpasst eure Chance zum Schwarzmalen nicht !

  • Realitätssinn von €-Schwärmern

    erich haiderer, 13.03.2012 20:13, Antwort auf #268

    @R: Sie nennen es (berechtigt aber unbegründet) Schwarzmalen! - ich nenne es Realitätssinn jenseits zunehmender Panikaktionen von in Bedrängnis geratener (Gemeinschaftswährungs)-Schwärmer.

    Was erzählen Sie bitte einem Angestellten, der 20 000 Arbeitsstunden in seinem Leben eingebracht hat, und dessen erzielter Gegenwert nun plötzlich nicht mehr für eine eigene Absicherung zu Buche steht, sondern per vertragsbrüchig verordnetem "Euro-Solidarpakt" nunmehr primär für eine Transferunion, der er nie zugestimmt hat, zum Nutzen einiger ins Trudeln gekommener Hazardeure von Investmentbanken und Versicherungen?

  • Realitätssinn von €-Schwärmern

    Impfen, 13.03.2012 20:47, Antwort auf #269

    ... zum Nutzen einiger ins Trudeln gekommener Hazardeure von Investmentbanken und Versicherungen?

    ins Trudeln sind noch ganz andere gekommen......

Beiträge 261 - 270 von 414

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

28.408 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2017

  • Prämisse:
  • Bundestagswahlen Deutschland
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Parlamentswahl in der Tchechischen Republik
  • Parlamentswahl in Norwegen
  • -
  • kantonale Wahlen in der Schweiz/strong>

Sonstiges

  • folgt...

In Vorbereitung für 2018

  • Nationalratswahl in Österreich
  • Landtagswahlen in Deutschland
  • Weiteres folgt...

Wie funktioniert das?

So tragen Sie mit Ihrem Wissen zur Prognose bei - Mehr im Infocenter

Fehler gefunden?
Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com